BR Heimat


6

Es war einmal Märchenland Franken

Märchen haben in Franken eine lange Tradition. So war das Schneewittchen in Lohr zu Hause. Die Geschichte von Hänsel und Gretel könnte ihren Ursprung im Spessart haben. Und bis heute sind Märchen in Franken sehr gefragt – wie die von Hilla Eisenmann.

Stand: 03.11.2020

Schneewittchen und die sieben Zwerge vor dem Lohrer Schloss | Bild: picture-alliance/dpa

November ist Lesezeit. Wenn es draußen ungemütlich ist und im Haus kuschelig warm. Es ist auch die Zeit der Geschichtenerzählenden. Hilla Eisenmann aus Wiesentheid im Landkreis Kitzingen ist eine von ihnen. Sie schreibt und liest Märchen und ist diesmal Gast im Studio. Bräuche, Lebensgewohnheiten und Lebensweisheiten der Vorfahren verpackt sie in ihre Märchen, die Titel tragen wie "Der Tagelöhner und die Kaiserkrone" oder "Die Sonnenblume und der Schmetterling".

Märchen haben in Franken eine lange Tradition

Franken ist ein Land, in dem das "Es war einmal" eine lange Tradition hat. Sei es das Schneewittchen, das in Lohr zu Hause war. Oder auch die Geschichte von Hänsel und Gretel, die ihren Ursprung im Spessart haben könnte – schließlich lebten die Gebrüder Grimm gleich im benachbarten Hessenland.


6