BR Heimat


1

Mundart-Magazin Gebärdensprache, Gstanzl, Geheimnisse

Im ersten Mundart-Magazin des Jahres präsentiert Moderator Jürgen Lassauer Dialekte in Gebärdensprache, den Oberschwappacher Gstanzlsänger Oti Schmelzer, Nürnberger Geheimnisse in Buchform und das neue Programm des Totalen Bamberger Cabarets (TBC).

Stand: 20.12.2018

Oti Schmelzer als Zauberlehrling bei Fastnacht in Franken 2018 | Bild: BR/Ansgar Nöth

Wenn der Oti mit der Kwetschn ...

Es fastnachtet sehr. Auch im BR-Fernsehen: Am 18. Januar ging's los mit der Närrischen Weinprobe aus dem staatlichen Hofkeller in Würzburg. Höhepunkt des Fernsehfaschings ist die Prunksitzung Fastnacht in Franken live aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim.

Zum Erfolg dieser Sendung trägt auch Oti Schmelzer bei. Der Humorist und Sänger aus dem unterfränkischen Oberschwappach sorgt dort mit fränkischen Geschichten und Gstanzln für Furore.

Dialekt in Gebärdensprache

Im Mundart-Magazin geht's natürlich um Dialekt, so, wie die Goschn gwachsn is, halt. Dialekt sprechen ist das Eine, aber Verstehen etwas anderes. Da kann es mitunter, im wahrsten Sinne des Wortes, zu Missverständnissen kommen.

Wie ist das erst, wenn der Klang der Sprache für die Kommunikation untereinander überhaupt keine Rolle spielt? Gibt es auch in der Gebärdensprache von Gehörlosen Dialekte?

"Wann, wenn nicht wir?"

Seit Jahren eine feste Größe ist TBC – das Totale Bamberger Cabaret. Drei Künstler, die mit ihrem fränkischen Humor und politischem Witz wieder auf Tournee sind. "Wann, wenn nicht wir?" heißt das neue Programm, Premiere war am 25. Januar in Coburg. Und wir waren mit dabei.

Nürnberger Geheimnisse

Die Frankenmetropole Nürnberg ist eine Stadt voller Geheimnisse. Einige wurden unlängst gelüftet, in einem Buch, das sinnigerweise "Nürnberger Geheimnisse" heißt. Die drei Autoren haben allerhand entdeckt, was selbst eingefleischte Nürnberger überraschen dürfte. Unsere Reporterin Ilona Hörath hat reingelesen – aber verraten wird nix!


1