BR Heimat

Das fränkische Büchermagazin

Aufgeblättert Das fränkische Büchermagazin

Stand: 10.07.2020

Ein Buch | Bild: colourbox.com

In unserem Buchmagazin "Aufgeblättert" haben wir diesmal wieder Lese-Tipps aus der Region. Wir blättern durch die Krimi-Sammlung "Tatort Unterfranken", das Sachbuch "Kleine Geschichte Frankens", den Krimi "Meuchelmord und Mandelkracher" und besuchen "Glücksorte in Mittelfranken".

Krimi-Sammlung "Tatort Unterfranken" | Bild: Ars-Vivendi-Verlag zum Artikel Kurzkrimi-Sammlung "Tatort Unterfranken"

Im neuen Krimiband "Tatort Unterfranken" sind neun Kurzkrimis von jeweils 20 bis 30 Seiten zu finden. Die Autorinnen und Autoren haben sich jeweils eine unterfränkische Stadt ihrer Wahl vorgenommen als Schauplatz für ein Verbrechen. [mehr]


Cover "Meuchelmord und Mandelkracher" | Bild: emons Verlag zum Artikel Birgit Ringlein "Meuchelmord und Mandelkracher"

Regionalkrimis gibt es viele. Dieser aber nennt sich "fränkischer Genusskrimi". Der Titel hört sich aber nur bedingt nach Genuss an: "Meuchelmord und Mandelkracher". Die Autorin Birgit Ringlein lässt darin ihre Köchin Dora Dotterweich zum zweiten Mal ermitteln. [mehr]


Buchcover "Glücksorte in Mittelfranken" | Bild: Droste Verlag zum Artikel Heike Burkhard "Glücksorte in Mittelfranken"

Glück kann man ja immer gebrauchen. Das Buch "Glücksorte in Mittelfranken" will bei der Suche danach helfen. Wir haben die Autorin Heike Burkhard an einem mittelfränkischen Glücksort getroffen, den bestimmt nicht jeder kennt. [mehr]


Cover "Kleine Geschichte Frankens" | Bild: Verlag Friedrich Pustet zum Artikel Anna Schiener "Kleine Geschichte Frankens"

Das Buch "Kleine Geschichte Frankens" beginnt mit den Heidelberger Frühmenschen vor 600.000 Jahren und endet mit der Ausstrahlung des ersten Frankentatorts im Jahr 2015. Und das alles bringt die Historikerin Anna Schiener auf gut 160 Seiten unter? Ja, sagt unser Autor Marco Nennemann. [mehr]