BR Heimat

Zeit für Bayern Akustische Reisen durch Bayerns Regionen

Samstag, 24.04.2021
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Den Kini auf den Sockel!
König Ludwig II. und sein Münchner Denkmal
Von Tanja Gronde

Akustisches Kulturgut - Geräusche vom Land
Von Elmar Tannert

Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Den Kini auf den Sockel!
König Ludwig II. und sein Münchner Denkmal
Von Tanja Gronde

In einer Republik tun sich manche naturgemäß schwer mit Denkmälern, die Könige darstellen. Ganz besonders, wenn ein solches Denkmal neu erstehen soll. In München ist das der Fall. Dort wurde akkurat das Denkmal Ludwigs II., des Lieblingskinis der Bayern, im Krieg eingeschmolzen und es mehren sich die Stimmen, es wiederherzustellen. Eingefleischte Republikaner könnten natürlich argumentieren, dass es in Bayern genug Königsdenkmäler gibt.
Doch so einfach ist die Sache nicht. Schließlich stehen Könige auf dem Sockel gleichzeitig auch für die Epoche, in der sie regiert haben. Mit Ludwig II. bricht die Moderne an: Bayern wurde in seiner Zeit von einem souveränen Staat zu einem Gliedstaat des Deutschen Reichs, Technik und Industrie nahmen einen gewaltigen Aufschwung. Gleichzeitig allerdings zeigen sich noch zahlreiche rückwärtsgewandte Tendenzen. So durfte der König selbstverständlich seine Homosexualität nicht öffentlich ausleben. Daher macht sich gerade die queere und schwule Szene für den Wiederaufbau des Denkmals stark.

Akustisches Kulturgut - Geräusche vom Land
Von Elmar Tannert

Das französische Parlament hat unlängst ländliche Geräusche und Gerüche zum nationalen Kulturerbe erklärt. Das geschah aus ganz pragmatischen Gründen, nämlich um krähende Hähne und bimmelnde Kuhglocken vor klagewütigen Städtern zu schützen, die aufs Land ziehen, um ihr Biofrühstücksei gleich nebenan kaufen zu können, aber seine Erzeugung gern geräuschlos hätten.
Aber was ist das eigentlich, ein ländliches Geräusch? Ist es nur Muh und Mäh, Grillengezirp und Hummelgesumm? Ist das Zischen einer Sense schützenswerter Dorfklang, oder gehören auch Mähdrescher und Melkmaschine dazu? Und was ist mit dem immerwährenden Dorfklatsch, den schon Thoreau als markantestes akustisches Merkmal des Landlebens bestimmte?
Das Feature durchstreift das Land, geht melodischen und störenden Geräuschen nebst ihren Auswirkungen nach und lässt ihre Erzeuger, Genießer und Opfer zu Wort kommen: von den alteingesessenen Dörflern bis zu den Wochenendwanderern.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!