BR Heimat

Katholische Welt Einsiedler auf Zeit

Einsiedelei Maria Eck im Chiemgau | Bild: BR Elisabeth Tyroller

Sonntag, 14.02.2021
09:05 bis 09:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Einsiedler auf Zeit
Auszeit für die Seele
Von Elisabeth Tyroller
Wiederholung von 8.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Kein Handy, kein Buch, kein Internet - wer in die Waldklause von Maria Eck im Chiemgau zieht, verzichtet für einige Tage auf Ablenkung und Kontakt zur Außenwelt. Denn es geht um innere Einkehr und das Unterwegssein zu sich selbst. Bruder Christian Schmidberger von den Franziskaner-Minoriten hatte 2013 die Idee, die kleine Blockhütte zu bauen. "Der Sinn der Einsiedelei besteht darin, dass Menschen den inneren Schalter von 'machen und schaffen' auf 'empfangen und hören' umlegen. Das ist sehr spannend. Die Einsiedler bekommen anfangs einfache Übungen: Sie sollen hören, riechen - einfach nur da sein. Und möglichst nicht denken. Nach ein paar Tagen spürt man, wie sie immer mehr in die Stille kommen". Einziehen in die Waldklause darf jeder, man muss weder einer Kirche angehören noch besonders religiös sein. Doch wer einzieht, muss bereit sein, sich von Bruder Christian geistlich begleiten zu lassen. Einmal täglich kommt der Bruder zum Gespräch vorbei. Unsere Autorin Elisabeth Tyroller hat mit Menschen gesprochen, die es jedes Jahr in die Einsiedelei zieht - und hat sich schließlich selbst für drei Tage in die Einsiedelei zurückgezogen.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.