BR Heimat

Zeit für Bayern Große und kleine Häuser

Tiny Houses und ihre Bewohner | Bild: BR-Studio Franken/Tanja Oppelt

Samstag, 12.10.2019
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Wohnglück im Miniformat
Tiny Houses und ihre Bewohner
Von Tanja Oppelt

Der Stadt und des Landes Ehre
Bayerische Rathausgeschichten
Von Wolf Gaudlitz

Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Wohnglück im Miniformat
Tiny Houses und ihre Bewohner
Von Tanja Oppelt

Sie wollen ökologisch wohnen und nicht immer mehr und immer größer konsumieren. Wer in ein “klitzekleines Haus“ zieht, der beschränkt sich freiwillig. Es geht darum, Besitz und Ballast los zu werden. Es geht darum, mit weniger Dingen glücklicher und freier zu sein. Ein „Tiny House“ hat ungefähr 15 bis 30 Quadratmeter Wohnfläche und ist meist aus Holz. Viele haben Rollen, damit man das Mini-Wohnglück auch mal woanders hin mitnehmen kann.
Tanja Oppelt hat Menschen in Franken gefunden, die ihren Wohntraum im Miniaturformat bereits wahr gemacht haben. Vor allem in Universitätsstädten könnten die Mini-Häuser einen Beitrag leisten, die Wohnungsnot unter den Studierenden und der restlichen Stadtbevölkerung zu lindern. Eine engagierte Gruppe in Bamberg scheitert aber bisher an der Bürokratie. Die Antwort der Städte auf den Mangel an Wohnraum ist bisher eine andere: Micro-Apartments. Das sind winzige, voll möblierte Ein-Zimmer-Apartments, kaum größer als ein Hotelzimmer. Auch deren Bewohner müssen sich beschränken. Sie tun dies aber meistens nicht freiwillig, sondern weil das moderne Arbeitsleben von ihnen Flexibilität und Mobilität verlangt.

Der Stadt und des Landes Ehre
Bayerische Rathausgeschichten
Von Wolf Gaudlitz

Fern scheint die große Politik heute und abgehoben. Das war nicht immer so. Bis weit hinein in die Neuzeit ereignete sie sich mitten unter den Leuten: an Straßenkreuzungen, an Verkehrsknotenpunkten, auf Märkten und im Rahmen großer Feste in den Städten. Bayern ist dafür exemplarisch. Epizentren dieser Art von Politik waren die städtischen Rathäuser mit ihren Trinkstuben und Prachtsälen. Dort trafen sich die großen Herren für ihr traditionelles Posten- und Ländergeschacher; und nebenbei kultivierten die Bürger hier ein ganz neues Selbstverständnis von bürgerlicher Freiheit, das die Politik für immer verändern sollte.
Wolf Gaudlitz macht sich auf die Suche nach dem Augenscheinlichem und dem Verborgenen in den Rathäusern von Bamberg, Dinkelsbühl, Lindau, Memmingen, Straubing und Sulzbach-Rosenberg. Heimatpfleger und Stadtarchivare blicken dabei hinter die Kulissen historischer Epochen, von denen heute nur noch Bilder, Fresken, und Inschriften künden. In den Rathäusern kam alles zusammen: Herrschaft, Macht und Bürgertum - große Schicksale und Episoden zum Schmunzeln.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!