BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! Buchbinder Olaf Nie

Hermine Kaiser und Buchbinder Olaf Nie | Bild: BR/Johanna Schlüter

Donnerstag, 16.05.2019
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Seit es den Buchdruck gibt, gibt es auch Buchbinder. Das Handwerk ist über 500 Jahre alt, zukunftsträchtig ist es in Zeiten der Digitalisierung nicht mehr. Olaf Nie aus Weßling ist Buchbinder aus Leidenschaft und erzählt davon bei Hermine Kaiser in "Habe die Ehre!".

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Das Buchbinderhandwerk gibt es seit dem Mittelalter. Seit über 500 Jahren werden lose, gedruckte Blätter zu einem Buch gebunden. Mit der Digitalisierung verliert das Handwerk an Bedeutung. Einer, der aus Leidenschaft Buchbinder ist, ist Olaf Nie. In Weßling im Fünfseenland, betreibt er seine Werkstatt. Aus losen vergilbten Musiknoten wird bei ihm in der Werkstatt ein hübsches Notenbücherl, die alte Hausbibel bekommt einen neuen Einband und kann ohne Verluste gelesen werden. Obwohl Olaf Nie seinen Beruf liebt, würde er keinem empfehlen, dieses Handwerk zu erlernen. "Die, die es ohnehin machen wollen, machen es auch ohne mein Zutun - und die anderen sollten es vielleicht lieber lassen", lautet sein Credo. Denn zukunftsträchtig ist der Beruf nicht gerade. In den vergangenen 20 Jahren sank die Zahl der Innungsbetriebe in Oberbayern von 48 auf 16.

Olaf Nie bindet in seiner Werkstatt nicht nur Bücher. Er hat sich - wie man so sagt - breit aufgestellt. Hauptaufgabe ist die Restauration von Büchern, danaben tapeziert er Möbel mit teuren Buntpapieren, fertigt hübsche Dosen und Schachteln und stellt Urkundenmappen für die Evangelische Akademie Tutzing her. In "Habe die Ehre!" wird Olaf Nie bei Hermine Kaiser aus seiner Werkstatt erzählen.