BR Heimat

BR Heimat - Servus! Musik und Gäste Gäste: Blecherne Saitn aus Schnaittenbach/Opf. mit neuer CD

Evi Strehl, Sepp Donhauser, Ingrid und Franz Gericke | Bild: BR/Markus Konvalin

Freitag, 28.12.2018
15:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Wer sie einmal gesehen und vor allem gehört hat, vergisst sie nie mehr wieder: Die drei MusikantInnen der "Blechernen Saitn" aus dem oberpfälzischen Schnaittenbach im Landkreis Amberg-Sulzbach. Ihre ungewöhnliche instrumentale Besetzung zum selbstgemachten Gesang: Zither, Tuba und Gitarre!
Moderation: Evi Strehl

16.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Gäste sind die "Blechernen Sait’n" aus Schnaittenbach in der Oberpfalz mit ihren neuen CDs "Niat vo Dummsdorf" und "Da Nacktschneck". Hinter diesem Namen verbirgt sich seit 20 Jahren schon die wohl ungewöhnlichste Instrumentenkombination nicht nur in der Oberpfälzer Volksmusikszene: Ingrid Gericke und Sepp Donhauser stehen für zarte Zither- und Gitarrenklänge. Soweit so gut und nicht unüblich.

Das Außergewöhnliche: die beiden werden ergänzt von Franz Gericke, der seiner mächtigen Tuba butterweiche Klänge entlockt und die beiden Saiteninstrumente nie in den Hintergrund drängt. In dieser Besetzung ist alles möglich, von der traditionellen Volksmusik bis hin zum Swing. Eine Spezialität der drei sind jedoch "selber gestrickte" Couplets, die in hintersinniger und lustiger Weise das Oberpfälzer Leben aufs Korn nehmen. Ingrid Gericke dichtet gerne, vor allem, wenn sie sich geärgert hat. Franz Gericke dagegen überrascht zwischendurch gerne mit einer perfekten Imitation von "Grand old Satchmo".

Moderation: Evi Strehl