BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! Mundart-Lyriker Anton G. Leitner

Anton G. Leitner | Bild: Volker Derlath

Montag, 12.07.2021
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Der Titel seines neuen Buchs klingt gefährlich: "Wadlbeissn - zupackende Verse". Der Lyriker Anton G. Leitner untergräbt in seinen Mundartversen den Zeitgeist der Anglizismen. In "Habe die Ehre!" ist der Weßlinger Autor bei Johannes Hitzelberger zu Gast.

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Der "Wadlbeißer" ist vor allem in der Politik bekannt, so wurden einst die CSU-Generalsekretäre Stoiber und Söder bezeichnet. Das Wort "Wadlbeissn" ist ein urbairisches und bezeichnet also einen besonders hartnäckigen Menschen, der nicht locker lässt und sogar den "Großkopferten" zeigt, wo’s langgeht. Der Autor und Lyriker Anton G. Leitner ist im übertragenen Sinne ein "Wadlbeißer". Mit seiner subversiven Mundart-Dichtung stellt er die Heimattümelei vom Kopf auf die Füße. Er bettet Situationskomik und Sozialkritik in die lautmalerische Muttersprache ein, wodurch ihm ein "pointiertes Porträt bayerischer Wesensart" (MUH-Magazin) gelingt. Seine Beobachtungsgabe entgeht nicht das kleinste Detail, das macht Leitner zu einer Art investigativen Vers-Reporter mit kabarettistischem Biss und hohem Unterhaltungswert. Und weil ja nicht jeder bairisch kann, sind die 67 Mundart-Gedichte in seinem neuen Buch auch ins Hochdeutsche übersetzt.

Der umtriebige Lyriker lebt in Weßling, im Fünfseenland westlich von München. Im Juni feierte er seinen 60. Geburtstag und veröffentlicht seit 1993 die Zeitschrift "Das Gedicht", ein wichtiges Sprachrohr für Dichter.
In "Habe die Ehre!" wird uns Anton G. Leitner viele seiner "zupackenden Verse" präsentieren und im Ratsch mit Johannes Hitzelberger über die Freude an der (Mundart-)Lyrik sprechen und wie "Poesie den Tag rettet" - denn das ist Leitners Lebensmotto.

Info zum Buch
Anton G. Leitner
Wadlbeissn. Zupackende Verse
Volk Verlag, 200 Seiten, 18 Euro
ISBN: 978-3-86222-352-7