BR Heimat

BR Heimat - Servus! Musik und Gäste Ulrike Zöller: Besuch bei Andrea Schatz und dem Lanzinger Trio

Moderatorin Ulrike Zöller | Bild: BR/Markus Konvalin

Freitag, 19.03.2021
15:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Ulrike Zöller besuchte für die erste Servusstunde (15-16 Uhr) Andrea Schatz und ihre musikalische Familie, und von 16-17 Uhr präsentiert sie die neue CD vom Lanzinger Trio.

16.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

15-16 Uhr: Andrea Schatz: Vielsaitig, vielseitig und vielfältig (Moderation: Ulrike Zöller)
So eine bescheidene und zurückhaltende Frau - und so viele Seiten: Andrea Schatz ist Konzertharfenistin, bei den Hamburger Symphonikern spielte sie acht Jahre lang. Sie ist aber auch Volksmusikantin und HarfenspielerInnen bekannt als Herausgeberin von pfiffigen Harfennotenbüchern, einer Harfenschule und vielem, was die Harfenlust fördert: bei ihren eigenen Schülern wie auch MusikantInnen in ganz Bayern und Österreich. Im Herbst ist eine neue Folge der "Harfenlust" erschienen. Vielfältig ist  Andrea Schatz aus Allmannsau bei Soyen aber noch in ihrem anderen Beruf: Sie ist Plissiererin, hat diese alte Kunst wiederbelebt. Und schließlich ist auch ihre volksmusikalische Familie vielsaitig, vielseitig und im Wortsinn vielfältig: Vater Günther und Sohn Quirin spielen Akkordeon bzw. Harmonika, Tochter Franziska Klarinette, und Valerie ist studierte Kontrabassistin.
16-17 Uhr: Lanzinger Trio
Warum sie ihre neue CD Hanoi genannt haben? Vielleicht deshalb: "Hanoi, des glaubsch au bloß Du …", dass man Zither, Hackbrett und Gitarre nur in der Volksmusik spielen kann. Der Zitherspieler Jörg Lanzinger, Hackbrettspieler und Netzwerker, Komalé Akakpo und der Gitarrist Hannes Mühlschlegel sind in mehreren Parallelwelten aufgewachsen. Dass bei den klassisch und volksmusikalisch ausgebildeten Musikern auch Jazz, Rock und Pop eine Lebensrolle spielen, ist auf „Hanoi“ deutlich hörbar. Ihre musikalischen Stimmungsbilder sind Rock/Pop-geprägt, klingen aber manchmal wie Rock übersetzt auf ein handgeklöppeltes wertvolles Spitzentuch. Mit Leichtigkeit hüpfen die Synkopen daher, Klänge, vor allem auch Nachklänge werden ausgekostet, bis sie in der Landschaft verschwinden. Und mit Leichtigkeit haben sie Ulrike Zöllers Fragen beantwortet und als Files verschickt.