BR Heimat

Aus dem Studio Franken BR Heimat - Fränkisch vor 7 Moderation: Tanja Oppelt

Mann versucht, etwas zu hören | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 03.03.2021
18:05 bis 19:00 Uhr

BR Heimat

Lusen und Lauschen - zum Welttag des Hörens
Mit Tanja Oppelt

Warum sagt man in manchen Teilen Bayerns "lusen" statt "zuhören"? Was hat es mit dem bayerischen Wort "dorad" auf sich, das "schwerhörig" bedeutet? Diese und andere Fragen wollen wir klären am "Welttag des Hörens". Jedes Jahr am 3. März erinnert die Weltgesundheitsorganisation WHO an die Bedeutung des Hörens und des Gehörs. Laut WHO sind zwölf Prozent der Deutschen schwerhörig, das heißt etwa zehn Millionen Menschen. Und während es völlig normal ist, bei einer Sehbehinderung eine Brille zu tragen, haftet dem Hörgerät immer noch ein Gefühl der Scham an. Es gibt also noch einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten.

***

Volksmusik und Volkskultur aus Franken. Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.