BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! "Ökobilanz auf dem Teller" mit Malte Rubach

Malte Rubach | Bild: Ingolf Hatz

Donnerstag, 25.02.2021
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Ein Teller Spaghetti Bolognese verursacht 1,5 Kilogramm CO₂. Der Ernährungswissenschaftler Dr. Malte Rubach hat sich die Ökobilanz auf unserem Teller angesehen und eine Bestandsaufnahme gemacht. Im Ratsch mit Hermine Kaiser plädiert er für maßvollen Genuss statt blinden Aktionismus.

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Können wir beim Essen das Klima schützen? Alle Produkte verursachen CO₂, jedoch nicht im gleichen Maße. Hinlänglich bekannt dürfte sein, dass die Fleischproduktion mehr Klimagase erzeugt als regionaler Gemüseanbau. Aber: Ist es wirklich so einfach? Der Ernährungswissenschaftler Dr. Malte Rubach beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit den Themen Ernährung, Gesundheit, Nachhaltigkeit und Innovation.

In seinem aktuellen Buch "Ökobilanz auf dem Teller" verrät der Wissenschaftler, wie viel CO₂ eine Portion Spaghetti Bolognese verursacht: etwa 1,5 Kilogramm! Mit diesem Beispiel führt er uns vor Augen, was die Tierwirtschaft und Lebensmitteltransporte für die Ökobilanz beim Essen bedeuten. Doch ist es mit dem Umstieg auf Fleisch- und Milchalternativen oder Regionalkost getan? Malte Rubach schaut genauer hin und liefert eine Bestandsaufnahme unseres Ernährungssystems sowie von dessen Auswirkungen auf das Klima. Im Ratsch mit BR Heimat-Moderatorin Hermine Kaiser plädiert er für einen maßvollen Genuss und zeigt, was wir in Deutschland guten Gewissens noch essen können.
(Erstsendung am 30.10.20)

Info zum Buch
Malte Rubach
Die Ökobilanz auf dem Teller
Wie wir mit unserem Essen das Klima schützen können
Hirzel, Oktober 2020, 248 Seiten, 18 Euro
ISBN-13 : 978-3777628769