BR Heimat

Aus dem Studio Franken BR Heimat - Fränkisch vor 7 Moderation: Simone Schülein

Dame mit Hut | Bild: Bayerischer Rundfunk 2019

Mittwoch, 16.09.2020
18:05 bis 19:00 Uhr

BR Heimat

Gut behütet: die bunte Geschichte der Kopfbedeckungen
Mit Simone Schülein

Ob Pfarrer, Jäger, Bauer, Dienstmagd oder Dame von Welt - ohne Hut, Kappe oder Haube waren Menschen früher nicht standesgemäß gekleidet. Bis in die 1950er Jahre hinein ging kaum ein Mann ohne Hut aus dem Haus. Und auch die Frauen waren gut behütet, zumindest wenn sie etwas auf sich hielten. Hüte waren ein Zeichen dafür, welcher Gesellschaftschicht man angehörte. Heute ist der klassische Hut im Alltag nur noch selten anzutreffen. Dabei sind manche Hüte auch heute durchaus gefragt: der Cowboyhut etwa oder der Trachtenhut. Und ganz Mutige tragen noch Kreissäge, Bogart oder Zylinder. Wer dagegen weniger auffallen will, bevorzugt Kappen, Schirm- oder Schiebermützen. Zum Tag des Filzhutes erzählt Simone Schülein in Fränkisch vor sieben die Geschichte der Kopfbedeckungen und spürt den Trends auf unseren Köpfen nach: Von der Kappe bis zum Doktorhut, von der Kippa bis zur Tiara, von der Haube bis zur Brautkrone ... 

***

Volksmusik und Volkskultur aus Franken. Hier begegnen sich Musikanten und Volksmusikfreunde, hier werden Musikgruppen und Kulturbühnen vorgestellt, hier erzählen wir spannende Geschichten und berichten über aktuelle Themen rund um Brauch und Tradition in Franken, und ganz nebenbei hören Sie hier auch Ihren Musikwunsch.