BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! Beate Beyrich, Selbsthilfe-Koordinatorin aus Würzburg

Selbsthilfe-Koordinatorin Beate Beyrich und Jochen Wobser | Bild: BR

Mittwoch, 20.11.2019
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Bei Beate Beyrich laufen die Fäden der Selbsthilfegruppen in Würzburg zusammen. Die Würzburgerin bekam vor 15 Jahren die Diagnose Brustkrebs und war auf sich allein gestellt. Sie gründete eine Selbsthilfegruppe für Betroffene, jetzt eine der aktivsten Gruppen in Würzburg. Sie ist bei Jochen Wobser zu Gast.

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Beate Beyrich aus Würzburg hat "zwei Leben", wie die 66-Jährige selbst sagt. Im ersten Leben wurde sie mit gerade Mal 18 Jahren Leiterin eines Kindergartens und engagierte sich als Pfarrgemeinderatsvorsitzende. Vor 15 Jahren begann dann mit der Diagnose Brustkrebs das zweite Leben. Die Diagnose warf viele Fragen auf und löste Ängste aus. Hilfe und Antworten gab es kaum. Beate Beyrich hat das geändert. Gemeinsam mit einer Mitstreiterin gründete sie die Würzburger Gruppe „Frauenselbsthilfe nach Krebs“. Aus den ungeordneten Anfängen ist eine der aktivsten Gruppen der Würzburger Selbsthilfeszene geworden. Diese Szene ist außergewöhnlich vielfältig und vital: Über 280 verschiedene Selbsthilfegruppen gibt es in Würzburg - und bei Beate Beyrich laufen die Fäden zusammen. Im Berufsleben am „Comprehensive Cancer Center“ der Universität koordiniert sie die onkologischen Gruppen der Region. Als ehrenamtliche Vorsitzende des Würzburger Fördervereins organisiert sie Veranstaltungen, die Finanzen und die Zusammenarbeit mit der Stadt. Und Beate Beyrich sucht und findet unermüdlich neue Wege, um die Selbsthilfe im Zeitalter digitaler Angebote zukunftsfähig zu machen. Sie ist bei Jochen Wobser in "Habe die Ehre!" zu Gast.