BR Heimat

BR Heimat - Habe die Ehre! Günter Baumgartner erforscht die Revolution in Bayern

Hobby-Historiker Günter Baumgartner mit Moderatorin Hermine Kaiser. | Bild: BR/Lisa Hinder

Montag, 12.08.2019
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Vor 100 Jahren war in Bayern Revolution. Große Umbrüche von der Monarchie zur Demokratie, teils sogar blutige Aufstände. Was sich im ländlichen Bayern abgespielt hat, ist von den Historikern wenig erforscht. Günter Baumgartner sammelt in seiner Freizeit Informationen zur Revolution von 1918/19.

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Bayern und die Revolution von 1918/19, das ist ein wenig erforschtes Gebiet. Wie die Revolution in München abgelaufen ist, ist gut dokumentiert. Aber wie waren die Umwälzungen auf dem Land? Irgendwie scheint es nicht sehr beliebt bei den Forschern zu sein. Günter Baumgartner ist kein Historiker, sondern arbeitet in der IT-Branche. Der Grafinger forscht in seiner Freizeit seit vier Jahren zur bayerischen Revolution. Schon als Gewerkschaftsjugendlicher hat er sich dafür interessiert und hat den Geschichten seines Opas aufmerksam gelauscht. Als er mehr wissen wollte, musste er feststellen, dass die Revolution im ländlichen Bayern kaum erforscht und dokumentiert ist. Also hat es sich der 61-Jährige zur Aufgabe gemacht, seine Ergebnisse zusammenzutragen und aufzuschreiben. Ein ehrgeiziges Projekt, das er in vier Büchern mit einem Umfang von insgesamt 4.000 Seiten publizieren will.

In "Habe die Ehre!" wird Günter Baumgartner bei Hermine Kaiser erzählen, wie viel Zeit in dem Projekt steckt. Wie er an Informationen kommt, welche Schwierigkeiten es gibt und was sich vor 100 Jahren im Freistaat abgespielt hat.