BR Heimat

Zeit für Bayern Leidenschaft für's Programm

Samstag, 09.03.2019
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Reinhard Raffalt
Multitalent und Medienstar
Ein Porträt von Ulrich Zwack

Kinomachen in der Provinz
Wie sich kleine Lichtspielhäuser in Franken behaupten
Von Kirsten Zesewitz

Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Reinhard Raffalt
Multitalent und Medienstar
Ein Porträt von Ulrich Zwack

Reinhard Raffalt (1923-1976) ist nach wie vor ein Begriff als Journalist und Reiseschriftsteller. Manche mögen noch seine unverwechselbare Stimme im Ohr haben, mit der er die Hörer des bayerischen Rundfunks akustisch nach Osteuropa genauso wie nach Indien und immer wieder nach Italien und Rom führte. Raffalt war ein umfassend gebildeter Humanist und langjähriger Wahlrömer. Der gebürtige Passauer fühlte bayerisch und europäisch zugleich und interessierte sich für die ganze Welt. Seine herausragenden Radiofeatures und Fernsehdokumentationen oder sein höchst unkonventioneller Italienischkurs haben bis heute Fans.

Raffalt war ein Meister der Mehrfachverwertung. Der vielfach begabte studierte Kirchenmusiker schrieb unzählige Bücher über alle möglichen Themen, versuchte sich als Autor von Theaterstücken, gab Orgelkonzerte, dirigierte Kammerorchester, hielt vielbeachtete Vorträge. Er arbeitete fieberhaft Tag und Nacht - und war obendrein auch noch ein barocker Lebemensch. Zum 70. Geburtstag des Bayerischen Rundfunks bringt "Zeit für Bayern" eine akustische Biographie von Ulrich Zwack.

Kinomachen in der Provinz
Wie sich kleine Lichtspielhäuser in Franken behaupten
Von Kirsten Zesewitz

Einst waren sie eine Kulturinstitution, die kleinen Kinos am Ort. "Lichtspielhäuser“ hießen sie, jeder größere Ort hatte eins. Bis in den 1970er Jahren das große Kinosterben einsetzte. Aber auch heute gibt es sie noch, die kleinen Lichtspielhäuser! Sie zeigen im ländlichen Raum neben Spielfilmen ein anspruchsvolles Programm, mit Dokumentationen, Kurzfilmen, Filmen in Originalsprache. Mit viel Einfallsreichtum lockt man das Publikum ins Programmkino: Da wird der Regisseur eingeladen, Pizza zum Film bestellt und in der Sonntagsmatinee ein Frühstück serviert. Stummfilme mit Live-Musik für Kinder, Kabarett und Filmgespräche im Kino-Café - all das macht die Programmkinos zu einem Juwel der Kulturarbeit am Land. Die staatliche Filmförderung hilft dazu: Prädikate wie "bestes Kinderfilmkino" oder "bestes Dokfilmkino" sind finanziell fest im Budget eingeplant. Mit wieviel Herzblut und Fantasie sich Kinos in der Provinz behaupten, zeigen Beispiele in Bamberg, Zeil am Main und Hollfeld in der Fränkischen Schweiz.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!