BR Heimat

Bayern 2-Sommerradio Bayerisches Feuilleton Ihre Kinder - eine Nürnberger Band

Die Band "Ihre Kinder" (Hamburg, 1971) | Bild: United Archives/Schweigmann/Süddeutsche Zeitung Photo

Samstag, 08.09.2018
08:05 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Sommerradio-Reihe "Rock, Revolte, Flower Power - Zeitreisen in die wilden Jahre"
"Ihre Kinder"
Wie eine Nürnberger Band den Deutsch-Rock ins Rollen brachte
Von Frieder Käsmann

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Für die einen sind sie eine Legende, die anderen wissen gar nichts von ihnen: Eine Nürnberger Band mit dem befremdlichen Namen "Ihre Kinder" war die erste westdeutsche Rock-Gruppe, die deutsche Texte verwendete, lange vor Udo Lindenberg und den Politrockern von "Ton Steine Scherben". Heute ist es kaum mehr vorstellbar, dass die Rockmusik für die deutsche Sprache erst mühsam "erobert" werden musste. Aber bis 1968 gab es keine einzige Band, die deutsch sang!

Von einigen wenigen und wenig überzeugenden Ausnahmen (Elvis mit "Muss i denn …", die Beatles mit "Komm, gib mir deine Hand" und andere) einmal abgesehen, kamen deutsche Texte bis dahin nur im Schlager und in der Volksmusik vor. Die Nürnberger Band brach dieses ungeschriebene Gesetz und schrieb in fünf Jahren und mit fünf LPs deutsche Rockgeschichte.

"Ihre Kinder" waren die ersten, waren die Pioniere des Deutsch-Rock. Aber den Ruhm und das Geld ernteten letztendlich andere. Auf den Spuren einer Band, die es nicht verdient hat, vergessen zu werden.

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.