BR Heimat

Kreisarchivpfleger Adrian Roßner BR Heimat - Habe die Ehre! Moderation: Heiner Gremer

Adrian Roßner (re.) und Heiner Gremer | Bild: BR / Heiner Gremer

Mittwoch, 31.05.2017
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Kreisarchivpfleger, das klingt nach "altem Mann". Doch der In Hof ist erst 25 Jahre alt und interessiert sich für das Alte: Adrian Roßner ist beim Fichtelgebirgsverein als Referent für Heimat- und Brauchtumspflege aktiv und hält Vorträge zu verschiedenen Themen.

11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr
Als Podcast verfügbar

Geboren ist er 1991, also grade mal 25 Jahre alt, und er wohnt in Zell im Fichtelgebirge, einer Marktgemeinde mit etwas über 2.000 Einwohnern im oberfränkischen Landkreis Hof. Nach dem Abitur ging es 2011 zum Studium der Geschichte und Anglistik an die Uni nach Bayreuth. Ziel: Lehrer werden. Grade hat er sein Staatsexamen beendet und liebäugelt mit der Promotion. Geschichte interessiert ihn ohnehin, schon seit 2008 ist Adrian Roßner in der Heimatforschung aktiv, hält Vorträge zu verschiedenen Themen und publiziert in regelmäßigen Abständen die Ergebnisse seiner Recherchen in Periodika. Ganz schön aktiv, dabei stets mit wachem Blick auf seine Heimat. Und da legt er sich notfalls auch mal mit dem Denkmalschutz an, als sie ein historisches Gebäude in seiner Heimatgemeinde für den Abriss frei geben wollten. Letztlich setzt sich der junge Heimatforscher durch, das Gebäude steht heute noch. Seit mittlerweile fünf Jahren ist er beim Fichtelgebirgsverein als Referent für Heimat- und Brauchtumspflege aktiv, vor zwei Monaten haben ihn die Mitglieder zu ihrem stellvertretenden Hauptvorsitzenden gewählt. Und damit ihm nicht langweilig wird, arbeitet er zudem ehrenamtlich als bestellter Kreisarchivpfleger des Landkreises Hof. Da gibt’s genug Gesprächsstoff bei "Habe die Ehre!" mit Moderator Heiner Gremer. Da trifft das katholische Westoberfranken auf den protestantischen Osten - Frankenwald auf Fichtelgebirge und Bamberg auf Bayreuth.