Bayern 2


8

Wirtschaft, Politik, Familie Wie läuft's mit der Gleichberechtigung?

Wo hapert es bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Wie gelangen mehr Frauen in Führungspositionen? Braucht es Frauenquoten in Aufsichtsräten oder in der Politik?

Stand: 09.07.2020

Es tut sich was in Sachen Gleichstellung, damit mehr Frauen in Führungspositionen kommen - und damit sich Familie und Beruf besser vereinbaren lassen: Das Bundeskabinett hat die erste nationale Gleichstellungsstrategie beschlossen. Familienministerin Franziska  Giffey sprach von einem "Meilenstein". Zu Recht?

Wirtschaft und Familienleben ist das eine - auch in der Politik passiert einiges: Die CDU soll bis 2025 eine verbindliche Frauenquote von 50 Prozent bekommen - wenn der Bundesparteitag im Dezember zustimmt. Bei der CSU ist eine solche Quote derzeit nicht geplant. Wäre sie nötig?

Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau - Ihre Bilanz?

Wie läuft's mit der Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau - in der Wirtschaft, im Familienleben oder in der Politik? Das war die zentrale Frage im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha.

Zu Gast bei Moderator Till Nassif war Dr. Ines Kappert. Sie leitet das "Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie". Außerdem kam zu Wort: Monika Schulz-Strelow, Präsidentin des Vereins "FidAR – Frauen in die Aufsichtsräte".

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


8