Bayern 2


7

Wildbienen, Hummeln und andere Insekten Was tun Sie für ihre Rettung?

Viele Bienen sind in Gefahr. Pestizide, Monokulturen und Flächenversiegelung gelten als großes Risiko. Das Tagesgespräch hat gefragt: Was lässt sich tun, um Bienen und andere Insekten zu schützen?

Published at: 20-5-2022

Bienen sind die kleinsten Nutztiere der Welt: Offensichtlich gäbe es ohne die Honigbiene kein Honigbrot zum Frühstück. Aber wichtig ist vor allem, dass Bienen für die Bestäubung vieler Pflanzen auf dem Feld oder im Obstgarten sorgen. Biene ist nicht gleich Biene: Hinter dem Begriff "Wildbiene" verstecken sich über 500 verschiedene Bienen. Eine der bekanntesten Wildbienen sind Hummeln

Was hilft Bienen und anderen Insekten?

Viele Bienenarten sind bedroht, ein Teil sogar schon ausgestorben. Pestizide, Monokulturen und Flächenversiegelung gelten als großes Risiko für die Bienen. Das Tagesgespräch hat am 20. Mai zum Weltbienentag gefragt: Was tun Sie für die Rettung von Bienen und anderen Insekten? Wie sieht ihr Garten oder ihr Balkon aus, damit sich die Tiere dort wohlfühlen können? Haben Sie weitere Tipps, wie sich ein Garten bienenfreundlich gestalten lässt?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderator Achim Bogdahn war Corinna Hölzel, Bienen-Referentin beim Bund für Umwelt- und Naturschutz BUND. Außerdem kam Willi Kremer-Schillings zu Wort. Der Landwirt und Blogger ist auch als "Bauer Willi" bekannt.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


7