Bayern 2


4

Wichtige Säule: Strahlentherapie

Von: Max Tenschert

Stand: 02.02.2021

Ein Patient wird in einer Klinik für Strahlentherapie für seine Behandlung vorbereitet. | Bild: picture-alliance/dpa

Die Strahlentherapie wird im Rahmen der Behandlung von Krebserkrankungen häufig dann eingesetzt, wenn im Körper ansässige Tumore zu weit ausgedehnt sind, um diese durch chirurgische Eingriffe zu entfernen. Darüber hinaus wird sie auch zur Behandlung von nach einer Operation verbliebenen, mikroskopischen oder auch sichtbaren Tumorresten, sowie zur Behandlung von Metastasen bei fortgeschritteneren Krebserkrankungen genutzt.

Experte:

Prof. Dr. med. Claus Belka, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München

Im Zuge der Strahlentherapie wird hochenergetische ionisierende Strahlung dazu genutzt, um das Wachstum von Zellen zu stören oder diese komplett zu zerstören. Die Strahlung wird dabei auf die bösartigen Tumorzellen konzentriert, um umliegende tumorfreie Körperbereiche zu schonen. In diesem Zusammenhang wird Strahlentherapie häufig neben anderen Maßnahmen wie etwa chirurgischen Eingriffen, medikamentösen Chemotherapien sowie spezialisierten Zell- und Immuntherapien zur Behandlung verschiedener Krebsarten eingesetzt. Darüber hinaus kann die Strahlentherapie auch zur Behandlung von Entzündungserkrankungen, wie Arthrose oder Fersensporn eingesetzt werden. Der Kernanwendungsbereich der Strahlentherapie ist jedoch weiterhin die Tumormedizin.

Dem Text liegt ein Interview mit Prof. Dr. med. Claus Belka, Direktor der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München, zugrunde.

Eine Krebspatientin liegt in der Strahlentherapie im Krankenhaus Dresden. | Bild: dpa-Bildfunk/Matthias Hiekel zum Artikel Sicherer dank neuer Technologien Entwicklungen in der Strahlentherapie

Insbesondere in den vergangenen 25 Jahren konnte die Strahlentherapie von den Veränderungen im Bereich der Technologie profitieren. Während sich die physikalischen Grundprinzipien der Strahlung wenig verändert haben, konnte dennoch deren Anwendung in der Strahlentherapie durch neue Techniken mittlerweile perfektioniert werden. [mehr]

Ein Patient liegt auf dem Tisch eines hochmodernen Bestrahlungsgeräts. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Schwerpunkt in der Tumorbehandlung Einsatzgebiete der Strahlentherapie

Die Strahlentherapie gilt in der Behandlung von Krebserkrankungen als hochgradig bewährte Therapieoption. Ihre Anwendung ist grundsätzlich nicht auf einzelne Tumorarten beschränkt [mehr]

Ausschnitt eines Bestrahlungs- und Medikationsplans. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Nie ohne Plan Behandlungsablauf der Strahlentherapie

Eine Behandlung mit Strahlung basiert immer auf einem individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmten Behandlungsplan. Dafür ist vor dem Beginn der Behandlung eine umfassende Bildgebung erforderlich. [mehr]

Illustration eines CAR-T-Zellmembran-Rezeptors - genetisch so manipuliert, dass dadurch eine Krebstherapie erfolgen kann. | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Antikörper & Co. Krebstherapie im Wandel

Neue Krebstherapien greifen Tumorzellen gezielter und individueller an oder befähigen und unterstützen gar das eigene Immunsystem, Krebszellen abzutöten. Wo setzt die moderne Immuntherapie an, wo die Antikörpertherapie? [mehr]


4