Bayern 2


9

Endlich frei! Wenn der Stress plötzlich vorbei ist

Jeder kennt das Drama. Man hatte sich nach einer superstressigen Zeit sehr auf die Feiertage gefreut. Die Erwartungen an den Urlaub waren groß. Und jetzt das: Der Partner leidet jäh an starkem Männerschnupfen, die eigene Laune rutscht in den Keller, nichts klappt. Wie konnte das passieren?

Von: Justina Schreiber

Stand: 21.12.2017

Frau hält sich erschöpft die Hand an die Stirn. | Bild: picture-alliance/dpa

Man könnte sagen: Der Stress rächt sich. Denn wer unter hoher Anspannung rackert, hetzt und wirbelt, nimmt eigene Bedürfnisse zu wenig wahr. Man spürt nicht mehr, wann eine Pause gut täte. Man verschiebt den Spaziergang oder den Besuch des Fitness-Studios auf andere Zeiten - selbst wenn Lebensgefährten und Kollegen bereits mahnen: "Jetzt tu doch mal was für dich!" Gestresste Menschen neigen dazu, sich die persönliche Verfassung schön zu reden. Das Bewusstsein für die eigene Erschöpfung tritt erst ein, wenn wieder Ruhe herrscht.

"Man könnte sagen, auch wenn das ein wenig übertrieben scheint: wenn der Stress plötzlich abflaut, holt sich der Körper zurück, was er vorher nicht bekommen hat oder zeigt erst jetzt seine Überforderung: Man wird müde, man kriegt schlechte Laune, eine Infektion bricht aus."

Prof. Dr. Reinhart Schüppel, Chefarzt der Johannesbadklinik Furth im Wald

Körperliche und seelische Reaktionen nach stressigen Phasen

"Das ist ein Trick der Natur. Damit wir uns nicht an Stress gewöhnen, macht uns das Gehirn bei jedem Stress schlechte Laune. Sonst würden wir das ja lieben. Aber wir sollen uns nicht überlasten. Also je länger das andauert, umso schlechter ist die Laune."

Prof. Dr. Reinhart Schüppel, Chefarzt der Johannesbadklinik Furth im Wald

Jetzt hilft es, ein paar ruhige Tage mit ausreichend Schlaf einzulegen. Was aber tun, wenn gleich der nächste Stress, der Freizeitstress droht? Kinder wollen oder sollen bespaßt werden, Freunde und Lebensgefährtin stellen Ansprüche, an den Feiertagen drohen Verwandtenbesuche….

Streit und Ärger sind jetzt programmiert, wenn…

  • … die Erwartungen an die gemeinsame Zeit zu hoch sind. Dann folgt ziemlich sicher die Enttäuschung!
  • … der Stress länger andauert als die Kräfte reichen. Dann gehen Geduld, Gutmütigkeit und Gelassenheit verloren, kurz: alle Fähigkeiten, die nötig sind, damit Missverständnisse und Konflikte nicht überhand nehmen. So ist und bleibt die Stimmung gereizt.

Merke: Allzu perfektionistische Vorbereitungen von Festen oder Urlaubsreisen erhöhen nicht die Freude daran, sondern das Risiko des Scheiterns.


9