Bayern 2


8

Grenzwerte, Regulierung, Sport Was tun bei hohem Cholesterin?

Immer wieder geistern neue Empfehlungen für ideale Cholesterinwerte durch die Öffentlichkeit. Bei welchem Wert gehandelt werden muss, ist aber in der Regel eine komplexe Einzelfallentscheidung.

Author: Veronika Wawatschek

Published at: 5-6-2020

Mann mit Herbeschwerden auf der Straße | Bild: colourbox.com

Es gibt Menschen mit sehr niedrigen Werten beim LDL-Cholesterin (30 mg/dl und weniger). Bislang gibt es jedoch keinerlei Hinweise, dass solche Werte problematisch sein könnten. Auch Neugeborene haben sehr niedrige Cholesterinwerte. Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann der Cholesterinwert laut Prof. Parhofer eigentlich nicht zu niedrig sein, da alle Zellen den Stoff herstellen können.

Auch, wenn das Geflecht von Faktoren, die das Risiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung bestimmen, sehr komplex ist, ist es dennoch - gerade für Menschen, die bereits Probleme in diesem Bereich haben - durchaus sinnvoll, Cholesterin-Grenzwerte festzulegen. So sollte beispielsweise jemand, der schon einmal einen Herzinfarkt hatte, sein LDL-Cholesterin möglichst unter 55 mg/dl (entspricht 1,4 mmol/l) halten. Bei Diabetikern ohne weitere Schädigungen läge der Wert etwa bei 70 mg/dl (1,8 mmol/l). Dieser Richtwert gilt auch für Menschen, die ein erhöhtes Risiko für ein tödliches kardio-vaskuläres Ereignis (fünf bis zehn Prozent) innerhalb der nächsten zehn Jahre haben.

Den Cholesterinspiegel regulieren

Liegt der Cholesterinwert über dem Wert, der sich aus dem Gesamtrisiko als Grenzwert ergibt, muss gehandelt werden. Bei einem gering erhöhten Wert gelingt es möglicherweise, die Werte durch eine Änderung des Lebensstils (Ernährungsumstellung, mehr Sport) wieder zu senken. Bei größeren Abweichungen helfen häufig nur medikamentöse Cholesterinsenker.

Cholesterin und Sport

Auf den Cholesterinwert an sich hat körperliche Betätigung eher geringe Auswirkungen, vor allem der LDL-Wert wird dadurch nicht besonders gesenkt. Durch viel Bewegung können allerdings die Triglyceride etwas abgesenkt und das 'gute' Cholesterin (HDL) leicht erhöht werden. Aber natürlich senkt regelmäßiger Sport das Gesamtrisiko für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung erheblich!

"Sport hat da einen gewissen Einfluss, aber um den LDL-Wert zu senken, reicht Sport allein meist nicht aus!"

Prof. Klaus Parhofer


8