Bayern 2


11

Knifflig, spannend, unterhaltsam Was macht ein gutes Brettspiel aus?

Ein Blick auf Neuheiten wie "MicroMacro: Crime City", Spiel des Jahres 2021, und auf Klassiker wie "Mensch ärgere Dich nicht": Das Tagesgespräch hat gefragt, worauf es bei einem guten Brettspiel ankommt.

Stand: 20.07.2021

Welches Brettspiel holen Sie besonders gerne aus dem Schrank, wenn mal wieder Zeit dafür ist? Wie sehen aktuelle Spieltrends aus? Welches neue Spiel haben Sie zuletzt gekauft, welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

Klassiker und Neuheit - was ist ein gutes Spiel?

"Mensch ärgere Dich nicht" - immer noch sehr beliebt

Das Tagesgespräch hat erkundet, was ein Spiel zu einem guten Spiel macht. Worin liegt der Reiz alter Brettspiele wie Backgammon, Mühle oder Schach? Was ist so besonders an "Mensch ärgere Dich nicht", "Monopoly" oder "Die Siedler von Catan"? Was spielen Kinder gerne? Was liegt Erwachsenen? Was macht ein Spiel preiswürdig?

Das Spiel des Jahres: "MicroMacro: Crime City"

Spiel des Jahres: "MicroMacro: Crime City"

Am Montag ist das Kriminalspiel "MicroMacro: Crime City" als "Spiel des Jahres 2021" ausgezeichnet worden.

Ein großes Schwarzweiß-Poster und ein paar Karten - das brauchen die Spieler, um anhand des Stadtplans im Wimmelbildstil Dutzende Mord-und Todesfälle aufzuklären.

Das Spiel hat sich gegen die beiden Mitnominierten "Die Abenteuer des Robin Hood" und "Zombie Teenz Evolution" durchgesetzt. Alle drei Spiele sind sogenannte kooperative Spiele: Am Ende gewinnen oder verlieren alle gemeinsam.

Die Auszeichnung wird seit über 40 Jahren vom Verein "Spiel des Jahres" verliehen.

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderatorin Birgit Kappel war Martina Fuchs, Jurymitglied für den Preis "Spiel des Jahres". In der Sendung kaum auch Daniel Goll zu Wort. Er ist Spieleentwickler und Co-Erfinder von "MicroMacro Crime City".

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


11