Bayern 2


5

Terroranschlag in Halle Was können wir gegen rechte Gewalt tun?

Der Anschlag auf die Synagoge von Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt schockiert das ganze Land. Wurde der Antisemitismus und die Gewaltbereitschaft aus dem rechtsextremen Milieu unterschätzt?

Stand: 10.10.2019

Zwei Tote, zwei Schwerverletzte - die bittere Bilanz. Gestern hat ein schwer bewaffneter Mann die Synagoge in Halle (Saale) angegriffen. Der Generalbundesanwalt ermittelt zu den Motiven der Tat. Vieles deutet darauf hin, dass der festgenommene mutmaßliche Täter aus rechtextremistischen Kreisen stammt.

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha hat gefragt: Wie konnte es zu einer solchen Tat kommen? Wurde der Antisemitismus und die Gewaltbereitschaft aus dem rechtsextremen Bereich unterschätzt? Welche Konsequenzen sind notwendig?

Zu Gast bei Moderator Michael Zametzer im Tagesgespräch-Studio war der BR-Journalist und Rechtsextremismus-Experte Thies Marsen. Außerdem meldete sich der Soziologe Oliver Decker vom Kompetenzzentrum für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung an der Universität Leipzig zu Wort.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Oder abonnieren Sie unseren WhatsApp-Newsletter und schreiben Sie uns Ihre Meinung.


5