Bayern 2


5

Dicke Kinder Wann ist ein Kind übergewichtig?

Von Übergewicht spricht man, wenn der Körperfettanteil im Vergleich zur Gesamtmasse des Körpers erhöht ist. Ist er besonders stark erhöht, liegt eine sogenannte Adipositas (Fettleibigkeit) vor.

Von: Holger Kiesel

Stand: 08.04.2018

Symbolbild für Übergewicht: Kinderfüße auf einer digitalen Personenwaage, die 34,8 anzeigt. | Bild: picture-alliance/dpa

Bei Erwachsenen dient hier als Richtwert der Body-Maß-Index (BMI). Er errechnet sich aus dem Körpergewicht geteilt durch die Körpergröße zum Quadrat. Liegt dieser Wert über 25, liegt Übergewicht vor, über 30 eine Adipositas.

Für Kinder zu ungenau

Allerdings handelt es sich beim BMI um eine recht grobe Schätzgröße, die daher speziell für Kinder eher ungeeignet ist. Denn gerade bei Kindern in Wachstum und Entwicklung macht der Wert oft große Sprünge und besitzt daher weniger Aussagekraft. Das heißt, es sollte auch immer der Entwicklungsstand eines Kindes im Vergleich zum Durchschnitt berücksichtigt werden.

Wie es bei Kindern zu Übergewicht kommt

Alle Herausforderungen, die im Leben eines Kindes eine Belastung darstellen, können auch die Entstehung von Übergewicht begünstigen. Häufig gehen solche Situationen mit einer Beeinträchtigung des Selbstwertgefühls eines Kindes einher, was dann in einen Teufelskreis führt: Ein Kind ist traurig, isst in der Folge mehr, geht weniger raus, bewegt sich immer weniger, ist dann frustriert und isst vielleicht noch mehr.

Verschiedenste Ursachen

Dahinter können ganz verschiedene Ursachen stecken: eine Verlusterfahrung, die Trennung der Eltern, aber auch scheinbar harmlose Herausforderungen wie etwa die Einschulung.

Übergewicht und Psyche

Ist nun ein Kind zuerst übergewichtig oder hat es zuerst psychische Probleme? Beides ist möglich. Manche Kinder haben eine gewisse Neigung zu Traurigkeit oder Depressionen, gehen dann nicht gerne unter Menschen, verkriechen sich zu Hause und essen, weil es sie tröstet. Andere fühlen sich erst durch ihr Übergewicht – das sie aus ihrer Sicht negativ von anderen unterscheidet – nicht mehr wohl und bekommen dann seelische Probleme.

Worunter Kinder mit Übergewicht leiden

Was belastet Kinder mit Übergewicht denn nun mehr: die Tatsache, dass sie zu dick sind oder eher die negativen Reaktionen ihrer Umwelt darauf? Meistens spielt beides eine gewisse Rolle. Hänseleien erleben jedenfalls praktisch alle betroffenen Kinder irgendwann, manche stecken sie nur eben besser weg als andere. Vielleicht auch, weil sie einen Freundeskreis haben, der sie besonders gut stützt. Einige Kinder leiden auch eher unter dem Übergewicht selbst, weil sie sich in ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit eingeschränkt fühlen.

Mädchen leiden anders

Während Jungs mit Übergewicht oft mehr unter einem Mangel an körperlicher Leistungsfähigkeit leiden, geht es bei Mädchen häufiger um die Optik oder das herrschende Schönheitsideal, das sie wegen ihrer Körperfülle nicht erfüllen können. Auch modische Kleidung kann ja meist nur mit einer bestimmten Figur getragen werden. Außerdem gibt es in den angesagten Läden häufig keine großen Größen.


5