Bayern 2


13

Jünger, grüner, weltoffener Überfordert Söder seine CSU?

Zeit für eine Zwischenbilanz: Wie hat sich die CSU unter ihrem Vorsitzenden Markus Söder verändert? Gelingt es ihm, seine Partei jünger, grüner und weltoffener zu machen?

Stand: 08.01.2020

Ein Imagewandel? Der einstige Wadenbeißer und Polarisierer Markus Söder präsentiert sich mittlerweile als milder Landesvater mit Blick für soziale Fragen, als Bienen- und Klimafreund. So lässt sich das zurückliegende Jahr zusammenfassen.

Der Jahreswechsel ist Zeit für Veränderungen: Das Bundeskabinett der Großen Koalition sollte verjüngt werden, forderte der CSU-Chef vor ein paar Tagen.

Ein muslimischer Bürgermeisterkandidat wurde in Wallerstein in Schwaben von der CSU-Basis abgelehnt. "Ich bedauere das", sagt Markus Söder. Neue Töne, die vor ein paar Jahren keine Selbstverständlichkeit waren?

Die CSU unter Markus Söder - ist sie jünger, grüner, weltoffener geworden? Wie schlägt sich Söder als CSU-Vorsitzender? Überfordert er seine Partei oder macht er sie fit für die Zukunft?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderatorin Christine Krueger war die BR-Landtagskorrespondentin Eva Lell.

Außerdem hat sich Ümit Sormaz zu Wort gemeldet. Er war CSU-Mitglied und Bayerns erster Ortsverbandsvorsitzender mit türkischen Wurzeln. Seit 2017 ist er bei der FDP, im März tritt er als deren OB-Kandidat in Nürnberg an.

Wie ist Ihre Meinung?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar. Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.


13