Bayern 2


0

Bayern 2 präsentiert Stephan Eicher & Martin Suter

Sie haben es schon wieder getan: Schriftsteller Martin Suter und der Musiker Stephan Eicher machen gemeinsame Sache und "Song Book" ist das Ergebnis. Ein Album und ein Buch, das im September live in München zu hören und zu sehen sein wird.

Von: Markus Mayer

Stand: 03.05.2018

Stephan Eicher & Martin Suter | Bild: Vera Hartmann

23 September

Sonntag, 23. September 2018, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort:

München, Prinzregententheater

Kennengelernt haben sich der Chansonnier und der Romancier, wie es sich für Eidgenossen gehört, beim gemeinsamen Wandern. Seit über zehn Jahren arbeiten der Sänger Stephan Eicher und der Romanautor Martin Suter bereits zusammen. Angefangen hat es mit dem Lied "Weiss nid was es isch" für Eichers 2007er-Album "Eldorado". Nun haben die beiden ein ganzes Album eingespielt: "Songbook", bestehend aus Suters Sprachkunstwerken und Eichers kongenialen Kompositionen.

Songbook zweier Eidgenossen

Nach mehreren, gelegentlichen Kooperationen, u. a. schrieben die beiden das Singspiel "Geri" und drei weiteren Lieder für das Album "Envolée" von 2012, haben sich Suter und Eicher einen Herzenswusch erfüllt. Mit einem poetischen Opus magnum, mit lyrischen Texten, gesprochen und gesungen in Schwyzerdütsch, bestreiten der Songschreiber und der Liedtextdichter ein exquisit instrumentiertes Bühnen-Programm. Suter spricht pointierte Kurzgeschichten, erzählt die imaginären Vorgeschichten der ergreifenden Chansons und Eicher singt dann die von ihm vertonten Liedzeilen - eine gelungene, leicht melancholische Abendunterhaltung.

Krimiautor und Liedermacher

Der Schriftsteller Martin Suter, Jahrgang 1948, und der Liedermacher Stephan Eicher, Jahrgang 1960, gehören zwar unterschiedlichen Generationen an, künstlerisch erwiesen sich die beiden jedoch als regelrechte Wahlverwandte. Suter war erst als Texter in Werbeagenturen tätig, bevor er sich ab 1990 als Autor von anspruchsvollen Kriminalromanen wie "Small World", "Die dunkle Seite des Mondes" und "Ein perfekter Freund" einen Namen machte.

Ungewöhnliche Zusammenkünfte

Stephan Eicher wurde bekannt als Macher und Stimme der Neuen-Deutschen-Welle-Band Grauzone. Ihr Song vom "Eisbär" schaffte es 1980 in bundesdeutsche, österreichische und schweizerische Radioprogramme. Danach wusste Eicher als einfühlsamer Rock-Chansonnier zu überzeugen.

Dabei verblüffte er immer wieder durch ungewöhnliches Teamwork: Eicher, der mittlerweile in Paris lebt, ließ sich Texte vom französischen Erfolgsautor Philippe Djian schreiben. Er trat mit der korsischen Gesangsgruppe I Muvrini auf. Er machte gemeinsame Sache mit dem amerikanischen Musik-Unikum Moondog, mit dem senegalesischen Sänger Ismael Lo und der schottischen Pop-Band Texas. Die Zusammenarbeit mit seinem Landsmann Martin Suter scheint besonders gut verlaufen zu sein.

Bayern 2 präsentiert: Stephan Eicher & Martin Suter mit ihrem "Songbook" live am 23. September 2018 im Münchner Prinzregentenheater.

Ticketinfo

Tickets für das Konzert gibt es bei BRticket
Telefon: 0800/59 00 594 (gebührenfrei)


0