Bayern 2 - Zündfunk


8

Retro-Mania Warum wir unter der Remake-Lawine zu ersticken drohen

2018 wird als das Jahr der Remakes in die Geschichte der Traumfabriken eingehen. Die Remake-Welle lässt sich von zwei Seiten her betrachten: Vom Interesse der Produzenten an einem bewährten Produkt, und von der Sehnsucht des Zuschauers nach Nostalgie.

Von: Markus Metz

Stand: 19.10.2018

„Papillon“, „Superfly“, „Mary Poppins“, „Halloween“ „Scarface“, „The Grinch“, „Overboard“… 2018 ist das Rekordjahr an Remakes – nicht nur in Hollywood, sondern auch in Europa, wo klassische Kinderstoffe ebenso wie Horrorfilme wie „Suspiria“ noch einmal gedreht werden. Statt in die Entwicklung von Stoffen scheinen Energie und Geld vor allem in die Verdichtung der Schauwerte zu fließen. Fällt Drehbuchautoren und Produzenten nichts Neues mehr ein? Will man jedem Risiko aus dem Weg gehen? Bekommt jede Generation eine neue Version der bekannten Geschichten? Wird das Kino zu einem gespenstischen Ort, in dem nur noch endlosen Ketten von Remakes, Sequels und Merchandising-Serien über die Leinwand flimmern?


8