Bayern 2 - Zündfunk


14

Urban Mining Warum es gut ist, dass unsere Häuser der Zukunft aus Baumüll entstehen

Mehr als die Hälfte des Mülls in Deutschland sind Bau- und Abbruchabfälle. All das kann wiederverwertet werden - wenn man nur will. Beim "Urban Mining" werden Wohnungen nachhaltig gebaut - und sehen dabei auch noch richtig toll aus. Ein Blick in eine bessere Zukunft des Wohnens.

Von: Markus Metz

Stand: 21.02.2019

Dieser Zündfunk Generator beginnt in Zürich, in einem "Haus aus Müll". Hier betreibt die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt, kurz Empa, ihr Wohnlabor "Urban Mining and Recycling" - eine bessere und nachhaltigere Art zu wohnen, als wie wir es jetzt tun. Ein Tisch besteht aus alten Tetrapaks, die Wärmedämmung aus alten Jeans - der ganze Rest vor allem aus Bauschutt: Die Wohnung ist komplett recycled.

Bauen benötigt Rohstoffe, Bauen verbraucht Energie, Bauen macht Müll. Wie wäre es, wenn wir angesichts begrenzter Ressourcen auch beim Bauen machen würden, was wir mit Glas und Papier ganz selbstverständlich tun: Wieder verwerten? Reporter Markus Metz spricht mit den Menschen, die ein besseres, nachhaltigeres Wohnen in der Zukunft möglich machen wollen.


14