Bayern 2 - Zündfunk


13

München, 10.04.2019 Soap&Skin

Anja Plaschg ist seit zehn Jahren Soap&Skin. Im Mittelpunkt ihres neuen und 3. Albums „From Gas to Solid/You are my friend“: das Klavier, mit dem Plaschg berühmt wurde. Drum herum: elektronische Akzente, Streicher, Bläser und da vor allem ein Flügelhorn, in dessen Sound sich die Österreicherin nach eigener Aussage besonders verliebt hat...

Von: Zündfunk, Portmann

Stand: 15.11.2018

Online-Plakat: Soap&Skin | Bild: Propeller-Music & Event GmbH

10 April

Mittwoch, 10. April 2019, 20:00 Uhr

Muffathalle, Zellstrasse 4, München:

Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr, Eintritt: 34,20 inkl. Gebühr

Die 12 Songs darauf umfassen eine große musikalische Bandbreite aus stiller Elektronik, militärisch anmutenden Trommelwirbeln, Choral-Stimmung und erdig-ätherischer Grandezza, und einer imposanten, dynamischen Schönheit. Fast vollständig in ihrer Wohnung in einer ruhigen, grünen Ecke Wiens aufgenommen, hat sie das Album selbst inszeniert und selbst produziert.

Die Ruhe und Tiefe, die ihre Songs durchziehen, wirken dabei regelrecht meditativ bis hypnotisch. Zwar ist die Atmosphäre des Albums eher düster und karg. Verglichen mit den Vorgängern ist „From Gas to solid“, wie der Titel schon andeutet, aber eine kraftvolle, ja fast optimistische Platte.

So wie sich in der Chemie ein Stoff vom gasförmigen Aggregatszustand in einen festen verwandelt, hat sich auch Anja Plaschg von einem ätherischen, sehr feinstofflichen, allzu verletzlichen Wunderkind in eine Musikerin verwandelt, die bereit ist, sich ihren Ängsten zu stellen. Dazu beigetragen hat sicher auch die Geburt ihrer Tochter Frida, die auf dem Song „Heal“ auch mit dem Satz „I have no fear“ zu hören ist. Angst und Selbstzweifel waren schon immer ein großes Thema bei Soap & Skin. Sei es auf der Bühne oder im Studio. Ihre Tochter scheint hier so einiges aufzulösen.

Im April 2019 ist sie auf Tour und kommt am 10.04. in die Münchner Muffathalle.


13