Bayern 2 - Zündfunk


8

„When Smoke Rises“ Mustafas Debüt-Album macht ihn zu einem der größten Song-Poeten seiner Generation

Als Spoken-Word-Künstler und Poetry Slammer ist Mustafa The Poet eine Berühmtheit im Netz. Und jetzt hat er Kanadier, dessen Eltern aus dem Sudan stammen sein Debüt-Album veröffentlicht. Und „When Smoke Rises“ macht ihn direkt zu einem der größten Song-Poeten seiner Generation.

Von: Noe Noack

Stand: 01.06.2021

Der Song-Poet Mustafa | Bild: Samuel Engelking

Singt da die düstere Ausgabe von Marvin Gaye? Oder Gil Scott-Heron, wie immer auf politischer Mission, nur diesmal begleitet von Bob Dylan? Nein, es ist der erst 23-jährige Mustafa aus Toronto - und im Opener beschwört er seinen Buddy, doch bitte am Leben zu bleiben. Mustafas Debüt „When Smoke Rises“, ist eine Hommage an die MCs des Regent Park, besonders an „Smoke Dawg“ Smart, Mustafas Freund, der 2018 bei einer Schießerei ums Leben kam. „Das hat meine Welt, mein Innerstes erschüttert“, sagt Mustafa über den Mord an Smoke Dawg. „Ich habe erst nach seinem Tod begriffen, wieviel wir zusammen gestemmt hatten. Plötzlich musste ich die ganze Last, den täglichen Kampf in unserem Viertel Regent Park alleine tragen.”

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Mustafa - The Hearse | Bild: Mustafa (via YouTube)

Mustafa - The Hearse

Gedenken an die jungen schwarzen, die ihr Leben verlieren

Verlust ist ein zentrales Thema von „When Smoke Rises“. Mustafa hat viele Freunde an die Straße verloren. Ali, Santana und Ano sind nur einige Namen der tragischen Protagonisten seiner Songs. Er wolle den jungen Opfern über die Songs etwas Würde zurückgeben, sagt er. Denn fast niemand gedenke den vor allem jungen Schwarzen, die in den Kriegen mit Polizei und Gangs ihr Leben verlieren. Über diese Toten werde viel zu schnell hinweggegangen, zurück zu einer Normalität, die in den Ghettos aber von Gewalt und Tod geprägt sei.

Mustafa erzählt diese schmerzhaften Geschichten in seinen Songs, sie sind für ihn Traumatherapie. Und er macht daraus seine ureigene Form von Urban oder Inner City Folk. „Die erste Folk-Sängerin, die ich gehört habe war Joni Mitchell“, erinnert sich Mustafa. Die Melancholie und die Traurigkeit habe ihn tief berührt, aber Joni Mitchell und Bob Dylan hätten eben vor allem die Erfahrung der Weißen in Nordamerika transportiert. Am Ende war es der schwarze, US-amerikanische Sänger Richie Havens und dessen legendärer Woodstock-Auftritt 1969, der Mustafa gezeigt hat, welch unbändige Macht ein Folk-Song haben kann. „Er sah aus wie ich, ich spürte dieselben Gefühle. Und plötzlich wuchs der Mut in mir, ja! zu sagen - ich trete in seine Fußstapfen und versuche diesen Weg zu gehen“, sagt Mustafa über diesen prägenden Moment. 

Auswege für die junge Black Community

Mustafa will mit seiner Kunst Auswege aufzeigen. Auswege, wie sich die Jungen der Black Community den Todesurteilen der Straße entziehen können. Zum Beispiel, indem sie mit den brutalen Konventionen brechen, die Männer vor ihnen abgesteckt haben. Es muss eine neue Art von Männlichkeit etabliert werden. Diese sanfte, fürsorgliche Art klingt bei Mustafa mit seiner samtigen Stimme überall an auf „When Smoke Rises“. Unterstützt wird er dabei von Produzent Jamie XX und Features von James Blake und Sampha.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Mustafa - Ali | Bild: Mustafa (via YouTube)

Mustafa - Ali

Mustafa hat schon jede Menge Songs für andere Künstler und Künstlerinnen geschrieben. Nun ist es an der Zeit, seine eigene Geschichte zu schreiben. Zu hören sind dabei auch Freunde und Weggefährten aus dem Regent Park wie Rax oder Cityboymoe, die Mustafas Geschichten aus nächster Nähe bezeugen können. Er selbst sieht sich als Chronist seiner Community. Auf „When Smoke Rises“ klingt jede Zeile, jeder Ton wahrhaftig und beeindruckend. Pure Deepness. Der Schmerz tropft aus diesem Album, aber es blitzt immer auch Hoffnung auf und Aufbruchsstimmung auf. Für mich ist Mustafa schon jetzt einer der größten Song-Poeten seiner Generation.


8