Bayern 2 - Zündfunk


14

Zum 80. Geburtstag von Marvin Gaye "Midnight Love" : Wie Soul-Superstar Marvin Gaye Teile seines letzten Albums in München aufnahm

Bobby Stern war einer der Studiomusiker, der 1982 im Münchner Arco-Studio mit Soul-Superstar Marvin Gayer an dessen letzten Studioalbum "Midnight Love" arbeitete. Heute erzählt er über die Begegnung, die sein Leben geprägt hat.

Von: Ralf Summer

Stand: 02.04.2019

Marvin Gaye singt | Bild: picture-alliance/dpa

Queen, die Rolling Stones, das Electric Light Orchestra – sie alle haben in den späten 70ern und frühen 80ern in München aufgenommen. Oft aus Steuer-Gründen und weil Disco-Pionier Giorgio Moroder und sein Musicland-Studio weltberühmt waren. Kaum bekannt ist, dass auch Soul-Superstar Marvin Gaye in München aufnahm. Wenn auch nicht ein ganzes Album. Dabei war Bobby Stern, ein New Yorker Jazzer, der damals in München wohnte. Im Jahr 1982 bekam Bobby einen Anruf, der ihn in die Musikgeschichte einschreiben wird: Ob denn er, ein US-Saxofonist mit Wohnsitz München, bei einer Marvin Gaye-Session in der bayerischen Landeshauptstadt mitmachen will.

Die Chance des Lebens - Arbeiten mit einem Megastar

Am Telefon berichtet er uns, wie es zur ersten Begegnung mit dem Superstar kam: "Ich lebte im Stadtteil Laim auf der Landsberger Strasse. Das Haus steht heute nicht mehr. In den 70ern und 80ern gab´s oft Saxophon-Solos auf Pop-Platten. Dafür wurde ich gern gebucht. Ich hatte einen Major-Deal und mehrere Jazz-Bands in Deutschland: Nach dem Anruf bin ich zu den Arco-Studio in Berg am Laim gefahren. Dort wurde ich vom Produzenten Harvey Fuqua empfangen. Erst später hat man mir erzählt, dass Harvey der Mann war, der Marvin Gaye überhaupt erst zum Motown Label gebracht hat. Und dass er hier in München mit ihm am Neuanfang für Columbia Records arbeitete. Dann kam auch schon Marvin auf mich zu. Ich hab ihn natürlich sofort erkannt. Er wirkte wie ein ganz normaler Typ auf mich: freundlich, leichter Ansatz zur Glatze, leichter Bauchansatz."

Anfang der 80er hatte Marvin Gaye große Probleme: mit seinem Vater, mit dem Finanzamt, mit seiner Ex-Frau. Und er musste seine gewaltige Drogensucht loswerden. Ein belgischer Booker bot ihm nach einem Konzert in England an, ihn bei sich aufzunehmen. Das war im Küstenort Ostende. Über Belgien kam Marvin Gaye nach München. Und wurde clean. Bobby Stern und Marvin freundeten sich in den Arco Studios an, berichtet uns der Musiker weiter am Telefon: "Ich nahm das Saxophon von"Til Tomorrow" auf. Es sollte die B-Seite der neuen Single werden. Marvin fragte mich, ob ich die A-Seite mal hören will. Ich fragte zurück, "wie, der Song heißt tatsächlich "Sexual Healing"? Als einer der Ersten überhaupt durfte ich den Rough Mix hören, er klingt immer noch nach in mir – auch heute noch."

Wie viel Geld er für den Gig bekommen sollte, wusste Stern erst nicht: "Dann fuhr ich mit Marvin ins Hotel", berichtet der Musiker, "Er hatte einen Mercedes Diesel dabei und chauffierte mich um vier oder fünf Uhr morgens ins Sheraton im Münchner Osten. Dort schliefen seine Kinder und seine niederländische Freundin. Er schrieb mir einen persönlichen Scheck aus: 300 Mark Tagesgage, unterschrieben mit "Marvin Pentz Gay". Wenn ich geahnt hätte, wie wertvoll dieser Scheck werden würde, ich hätte auf alle Fälle eine Kopie gemacht und man könnte ihn heute auf meinem Blog neben all den anderen Bildern von damals sehen. Leider aber brauchte ich das Geld und löste den Scheck mit seiner Unterschrift bei einer Münchner Bank ein.“ 

Bobby Stern wirkte auf mehreren "Midnight Love"-Stücken mit

Bobby Stern ist mit seinem Saxophon auf zwei Nummern auf "Midnight Love" zu hören: er spielt bei "Til Tomorrow" mit und auf "Joy". Und er spielt die Mundharmonika auf "Third World Girl", dem Reggae-Stück, das Marvin für den im Jahr davor verstorbenen Bob Marley geschrieben hatte. Aber Stern weiß, dass Marvin Gayes Album wegen einem anderen Instrument Geschichte schrieb: "Sexual Healing" war der erste Hit, der mit der 808, der neuen Drum-Machine von Roland, programmiert wurde. Leider können wir "Sexual Healing" nicht in die Stadtgeschichte einschreiben. Den Monsterhit hat Marvin Gaye noch in Belgien und nicht in München aufgenommen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Marvin Gaye - Sexual Healing (Video) | Bild: MarvinGayeVEVO (via YouTube)

Marvin Gaye - Sexual Healing (Video)

Das oft gecoverte und gesampelte "Sexual Healing" wurde zu dem Soul-Hit der 80er. Es gewann mehrere Preise – darunter 2 Grammys – und auch das Album "Midnight Love" verkaufte sich sechs Millionen Mal. Marvin Gaye versprach Bobby Stern, dass er bei der Welt-Tour dabei sein würde. Er gab ihm drei Telefonnummern in den USA – darunter die von Gayes Eltern. Doch als Stern dort anrief, hob dort niemand ab. Stern versuchte immer wieder Kontakt aufzunehmen. "Vergeblich", sagt er uns am Telefon auf Mallorca, "Wenn du die Marvin Gaye-Biographie vom Rolling Stone-Journalisten David Ritz liest, bekommst du die Antworten: zu der Zeit litt Marvin schon unter Verfolgungswahn, er hatte wieder immense Probleme, er war ein Wrack. Er hasste es, aufzutreten, er wäre lieber im Studio geblieben. Aber die Zeit mit ihm: das waren wohl meine 15 Minuten Fame. Oder 15 Sekunden."

Ein Einblick in die ehemaligen Arco-Studios in München

Nur ein paar Monate später, am 1. April 1984, , wurde Marvin Gaye kurz vor seinem 45. Geburtstag von seinem Vater erschossen – nach einem Streit im Elternhaus in Los Angeles. "Midnight Love" war sein letztes und erfolgreichstes Album – aufgenommen in L.A., Belgien und eben in Münchner Stadtteil Berg Am Laim. Das Studio hat mittlerweil leider das Zeitliche gesegnet: das Arco in einem ehemaligen Kino ist abgerissen. Weitere Bilder u.a. von Marvin in München gibt es auf der Seite von Bobby Stern.


14