Bayern 2 - Zündfunk


6

Album der Woche: "The Book of Traps and Lessons" Kate Tempest: Die Beobachterin einer aus den Fugen geratenen Welt

Das neue Kate-Tempest-Album beschreibt tatsächlich Lektionen, die Kate gelernt hat und Fallen, in die sie getappt ist. Dadurch ist ein intensives Wort-Monster entstanden, das fast mehr als poetisches Hörbuch denn als Musik-Album funktioniert.

Von: Roderich Fabian

Stand: 17.06.2019

„Das Buch der Fallen und Lektionen“ beginnt mit „Thirsty“, einem Song über eine verlorene Liebe, gespickt mit Selbstvorwürfen und unerfüllter Sehnsucht. Es ist nicht der einzige Song des Albums über die Liebe und ihrem Scheitern. Kate Tempest, die man bislang eher als poetisch-emotionale Analystin der Welt und der Gesellschaft kannte, wollte hier nicht mehr andere darum bitten, es anders zu machen. Sie will sich selbst zu mehr Empathie und Respekt ermahnen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Thirsty | Bild: Kate Tempest - Topic (via YouTube)

Thirsty

Wie die große Welt die kleinen Seelen beeinflusst

In „Firesmoke“ bittet sie ihre Geliebte darum, sie von den Knebeln zu befreien, die ihr der ganze, umgebende Wahnsinn angelegt hat. Das mag erstmal wie die übliche Love-and-Peace-Message klingen, die wir seit den Hippies kennen, aber diese Message bezieht Kate Tempest in diesen neuen Songs zunächst mal nur auf sich selbst. Sie bleibt auf ihrem neuen Album auch die Beobachterin einer aus den Fugen geratenen Welt. In dem Spoken-Word-Stück „All Humans too late“ geht’s um Schuld und Sühne, um die trunkenen Rassisten und um diejenigen, die wütend darüber sind und Vergeltung fordern. Darum geht’s, sagt Kate Tempest, darum, wie die große Welt die kleinen Seelen beeinflusst und umgekehrt.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Kate Tempest - Firesmoke (Lyric Video) | Bild: KatetempestVEVO (via YouTube)

Kate Tempest - Firesmoke (Lyric Video)

„The Book of Traps and Lessons“ ist tatsächlich fast mehr ein Hörbuch als eine Platte. Der große Produzent Rick Rubin hat die Gedichte von Kate Tempest mit spartanisch-minimalen Sounds unterlegt, so wie er das früher schon bei Johnny Cash oder Neil Diamond gemacht hat. Er wollte die Stimme und die Messages der Künstlerin in den Vordergrund bringen, hat Rubin erklärt. Deswegen gibt’s hier nur sehr verhaltene Beats und kaum Melodien. Trotzdem ist hier intensive Musik entstanden.

Die schnelle Antwort auf alle Probleme der Welt zu geben, ist ein Privileg der Jugend

„Holy Elixir“ erinnert in seiner Storytelling-Art an die Wurzel des Spoken-Word-Pop, an die Beat-Poetry der 50er, an Allen Ginsberg und Jack Kerouac, die eher Gefühlslagen beschreiben statt politische Forderungen zu stellen. Man kann sagen: Kate Tempest hat sich weiterentwickelt, aber sie ist sich immer noch klar, wer in ihren Augen der Feind ist: Der deregulierte Kapitalismus, der sich mit einem Mythos umgeben hat und für Stumpfheit sorgt; sowie dem eskapistischen Rückzug aus der Wirklichkeit.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Kate Tempest - Holy Elixir (Audio) | Bild: KatetempestVEVO (via YouTube)

Kate Tempest - Holy Elixir (Audio)

„The Book of Traps and Lessons“ ist das Produkt eines Lern-Prozesses, der bestimmt noch nicht abgeschlossen ist. Die schnelle Antwort auf alle Probleme der Welt zu geben, ist ein Privileg der Jugend. Kate Tempest ist 33 Jahre alt und kann die Fallen jetzt besser erkennen, die einem eine beschleunigte Gesellschaft stellt. Für sie geht’s Erkenntnis-mäßig jetzt erst richtig los.


6