Bayern 2 - Zündfunk


20

Isolation Tapes Musik, die ohne Corona nie entstanden wäre

Viele Künstler nutzten den Lockdown um neue Musik zu schreiben. Laura Jane Grace, Phoebe Bridgers, die Sleaford Mods, Tocotronic oder Madsen schrieben Songs, mit denen sie die Pandemie und das Auftrittsverbot künstlerisch verarbeiten. Die interessantesten Lockdown Songs und ihre Macher stellen wir in dieser Stunde vor.

Von: Wolfram Hanke

Stand: 15.01.2021

Das Coronavirus hat die Welt immer noch fest im Griff. Für die Musikbranche bedeutet der Lockdown defacto ein Berufsverbot. Keine Konzerte, kein Einkommen. Die Künstler haben im vergangenen Jahr auf unterschiedlichste Art darauf reagiert. Manche suchen sich einen anderen Job, um ihre Miete bezahlen zu können. Andere nutzen die Zeit zuhause und schreiben neue Musik. Songs, mit denen sie die Pandemie und den Lockdown künstlerisch verarbeiten. Eine Auswahl von Isolation Tapes.

TV Smith - The Lucky Ones

Ein Song über die Glücklichen, die Corona überlebt haben. Mit seiner Band The Adverts hat Timothy Smith Ende der Siebziger große Erfolge gefeiert. Unter anderem mit dem Song „Gary Gilmore’s Eyes“. Seit den Neunzigern ist der Brite unter dem Pseudonym TV Smith immer öfter allein unterwegs. Nur mit Gitarre und Verstärker. Dieses Jahr hat der 64-Jährige sein Soloalbum „Lockdown Holiday“ aufgenommen. In Eigenregie in seinem Heimstudio in der Grafschaft Devon im Südwesten Englands. Ganz allein.

TV Smith saß wochenlang zuhause fest, weil er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte: "Das Leben ist nicht mehr wie vorher. Hier passiert etwas, das mein Leben verändert hat. Das ist keine normale Grippe, das ist sehr gefährlich. Ich bin glücklich, dass ich noch lebe. Millionen Leute werden ihr Leben danach schlimmer finden, die Nachwirkungen sind ja noch nicht absehbar." TV Smith hat das Schlimmste eigentlich hinter sich, leidet aber immer noch unter den Spätfolgen von Covid 19. Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Schmerzen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Lockdown Holiday | Bild: TV Smith (via YouTube)

Lockdown Holiday

Sleaford Mods - Out There

Die Pandemie und der Lockdown haben auch Jason Williamson und Andrew Fearn in Nottingham beschäftigt. Mit „Top Room“ und „Out There“ gibt es gleich zwei Songs auf dem neuen Album "Spare Ribs", die sich mit Corona beschäftigen. "Die beiden Songs sind vor allem durch die Langeweile im Lockdown entstanden", erzählt Jason Williamson, "dass man jeden Morgen aufwacht und dasselbe macht. Dass man versucht, die Kinder bei Laune zu halten. Was letztendlich unmöglich war. Wir sind zu einer Einheit verschmolzen und diese Einheit hat unser Haus mit einer gewissen Regungslosigkeit erfüllt. Fast wie in Trance. Die Songs "Out There“ und „Top Room“ haben zum Teil damit zu tun. Aber auch damit, wie wir im Lockdown draußen in der Schlange stehen mussten, um an Essen zu kommen. Das werden die Leute nicht so schnell vergessen. Und eine kleine Erinnerung daran wollten wir auf dem Album haben."

Iggy Pop - Dirty Little Virus

Gäbe es einen Preis für die Person des Jahres, ginge er diesmal sicher an Covid 19, meint Iggy Pop. Der Virus habe sein Leben im letzten Jahr mehr beeinflusst als je etwas Anderes zuvor. Passend dazu verkauft er über seine Webseite einen Mund-Nasen-Schutz, auf den sein bärtiges Kinn aufgedruckt ist. Für 13 englische Pfund das Stück. In "Dirty Little Virus" singt er:

"She's only 19, but she can kill you. She ain't my type. But it is what it is."

Iggy Pop über Covid 19

Sie ist erst 19, aber sie kann Dich umbringen. Mein Typ ist sie nicht, diese Covid 19, aber es ist wie es ist. Iggy Pop ist inzwischen 73 Jahre alt und muss höllisch aufpassen, sich nicht anzustecken.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Iggy Pop - Dirty Little Virus (Official Audio) | Bild: Iggy Pop Official (via YouTube)

Iggy Pop - Dirty Little Virus (Official Audio)

Laura Jane Grace - Shelter In Place

Laura Jane Grace ist die Sängerin der Punkband Against Me!. Bis vor acht Jahren stand sie als Tom Gabel auf der Bühne und beschloss dann, als Frau weiterzuleben. Anfang Oktober hat sie ihr erstes Solo-Album „Stay Alive“ veröffentlicht. Völlig ohne Vorankündigung. Mit Songs, die eigentlich für ein neues Against Me!-Album gedacht waren.

Aufgenommen in Chicago, wo sie wohnt. Im legendären Electrical Audio-Studio von Steve Albini, der schon „Surfer Rosa“ von den Pixies oder „In Utero“ von Nirvana aufgenommen hat: „Musik gibt mir das Gefühl, lebendig zu sein. Das will ich einfach nicht verlieren und kapitulieren. Einen Monat lang habe ich herumgesessen und gewartet, was passiert. Dann habe ich mir gesagt: Scheiß drauf! Ich kann die andere Platte mit der Band später immer noch machen. Aber ich will jetzt was aufnehmen, und wenn das nur solo geht, dann muss ich halt den Aufwand runterdimmen und einfach hier in der Stadt ein Studio buchen. Ich wollte eh schon immer mit Steve Albini arbeiten. Also habe ich ihn einfach angerufen und gefragt, ob ich ein paar Tage sein Electrical Audio Studio buchen kann. Nur ich. Keine Band. So sicher wie möglich. Wir haben die ganze Zeit Mund-Nase-Masken getragen. Nur wenn ich allein in der Kabine gesungen habe, habe ich sie abgenommen. Das war alles."

Phoebe Bridgers - Kyoto

Phoebe Bridgers aus Los Angeles ist mit ihrem Album „Punisher“ im Corona-Jahr auf allen Bestenlisten ganz oben gelandet. Auch im Zündfunk. Sie hat 2020 gleich mehrere Streaming-Shows auf Youtube oder Instagram gespielt. Und im Zündfunk-Interview im April 2020 war sie durchaus zuversichtlich, halbwegs unbeschadet durch den Lockdown zu kommen. Obwohl sie als Independent-Künstlerin auf Konzert-Einnahmen dringend angewiesen ist: „Natürlich beunruhigt mich die Situation, aber ich weiß, dass viele Menschen viel schlimmer darunter leiden müssen als ich. Ich fühle mich nicht als Opfer der Pandemie. Schau Dir zum Beispiel den Bereich Sport an. Viele Millionäre flippen gerade völlig aus, weil sie nicht wissen, wo sie ihre nächsten Millionen herbekommen sollen. Die sind wahrscheinlich viel gestresster als ich. Ich krieg das schon irgendwie hin. Kurioserweise ist es eigentlich gerade die perfekte Zeit für so eine Pandemie. Wir sind alle bestens vernetzt durch unsere Smartphones und das Internet. Damit ist man so ziemlich überall gut versorgt. Deshalb kann man sehr gut ein kostenloses Konzert auf Instagram geben. Und ich kann jeder Zeit mit all meinen Freunden reden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Leute kreative Lösungen finden.“

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Phoebe Bridgers - Kyoto (Official Video) | Bild: PhoebeBridgersVEVO (via YouTube)

Phoebe Bridgers - Kyoto (Official Video)

Kadavar - Everything Is Changing

Everything Is Changing. Alles ist im Fluss. Kadavar reagieren auf die surrealen Lebensumstände im Lockdown, indem sie ihren Sound der Umwelt anpassen. Ein radikaler Schnitt: Von Black Sabbath zu Pink Floyd. Statt harter Riffs, sanfte Keyboard-Teppiche: „Nachdem unsere Tour gecancelt war und wir zuhause saßen, haben wir gemerkt, dass das Leben immer um uns herum langsamer wird", erzählt Lupus Lindemann. "Teilweise sind nicht einmal Autos gefahren, keine Kinder sind mehr in die Schule gelaufen, die Geschäfte waren dicht. Es war also fast unheimlich ruhig. Deshalb kam es mir nicht in den Sinn, fette Gitarrenriffs in diese Ruhe reinzuprügeln. Es war eher etwas Ruhiges gefordert und so ist eben die Idee für diese Keyboard-Teppiche entstanden. Musik, bei der man sich auch mal hinsetzen und hinhören muss.“

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

KADAVAR - Everything Is Changing (Official Video) | Bild: KADAVAR (via YouTube)

KADAVAR - Everything Is Changing (Official Video)

Tocotronic - Hoffnung

Auch Tocotronic haben einen Song zur Coronakrise veröffentlicht. Einige ihrer Songs kreisen ja schon lange um Themen wie Isolation und den selbst gewählten Rückzug aus der unerträglichen Welt. „Hoffnung“ heißt der neue Track und schildert die unfreiwillig erfahrene Isolation, in der wir leben, und die Angst, die sie in uns erzeugt. Ein sehr düsterer Song, der aber trotzdem irgendwie Trost spendet.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Tocotronic - Hoffnung | Bild: Tocotronic (via YouTube)

Tocotronic - Hoffnung

Danger Dan - Nudeln & Klopapier

Ungewohnt leise ist auch Daniel Pongratz aka Danger Dan, Rapper der Antilopen Gang aus Düsseldorf. Er meldet sich mit einem traurig-schönen Liebeslied aus der Quarantäne. Voller Sehnsucht nach Normalität. Nur mit Klavierbegleitung, nicht mit fetten Beats wie sonst. Gleichzeitig eine ironische Anspielung auf die absurden Hamsterkäufe vor dem Lockdown.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Danger Dan - Nudeln und Klopapier (Antilopen Gang) | Bild: Antilopen Gang (via YouTube)

Danger Dan - Nudeln und Klopapier (Antilopen Gang)

Madsen - Quarantäten für immer

Die drei Brüder, die sich mit Songs wie „Die Perfektion“ oder „Nachtbaden“ in unser kollektives Gedächtnis als krachige Indie-Band eingebrannt haben. Die Band hat den Lockdown genutzt, um einen tiefen Blick in die eigene Vergangenheit zu wagen. Als sie noch in Jugendzentren aufgetreten sind und Bands wie Slime, Daily Terror oder Schleimkeim verehrt haben. Eigentlich wollten sie ja ein bereits fertig geschriebenes Album produzieren und dazu eine Tour spielen. Dann kam Corona und aus einem weiteren Madsen-Indie-Album wurde eine lupenreines Punkalbum, erzählt Sänger Sebastian Madsen: "Irgendwann nach einer Woche hatten wir schon sechs Lieder geschrieben und aufgenommen. Dann habe ich mir überlegt: Wie nennen wir dieses Projekt denn eigentlich? Dann habe ich einen Kumpel gefragt und der hat gesagt: Ja, Madsen! Der sagte, diese ganzen Schluffis, die sich zuhause im Wohnzimmer filmen lassen oder sich selbst filmen und betroffen in die Kamera schauen, das ist doch scheiße. Mach doch mal jetzt was mit Madsen, was man überhaupt nicht erwartet. Dann dachte ich: Okay, dann machen wir noch eine Woche schreiben insgesamt 12 Lieder und bringen das dann einfach mal raus."

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

MADSEN - QUARANTÄNE FÜR IMMER (Official Video) | Bild: Madsen (via YouTube)

MADSEN - QUARANTÄNE FÜR IMMER (Official Video)

ZSK - Ich habe Besseres zu tun

„Ich habe Besseres zu tun“. Mit diesem Satz hat Christian Drosten eine Interview-Anfrage der Bild-Zeitung abgelehnt. Dem Virologen hat der Song übrigens gut gefallen. ZSK haben eine einzelne Vinyl-Single davon pressen lassen und sie ihm persönlich überreicht.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

ZSK - Ich habe Besseres zu tun (Official Video) Drosten | Bild: ZSK Berlin (via YouTube)

ZSK - Ich habe Besseres zu tun (Official Video) Drosten


20