Bayern 2 - Zündfunk


10

Generator Podcast Von Algo-Pop und KI-Punks: Wie künstliche Intelligenz die Musik verändert

Komponiert eine KI schlechtere Musik als der Mensch? Lässt sich überhaupt ein Unterschied feststellen? Klar ist, Big Data und Deep Learning werden die Musikwelt revolutionieren. Schon jetzt experimentieren MusikerInnen wie Holly Herndon, besitzen Algorithmen einen Plattenvertrag.

Von: Matthias Hacker

Stand: 07.11.2019

Intelligente Verkehrsleitsysteme, automatische Gesichtserkennung im Smartphone, selbstlernende Sprachassistenten im Wohnzimmer. KI begegnet uns immer häufiger im Alltag. Die Musik, die wir im Autoradio oder am Sonntagnachmittag auf dem Sofa hören, ist aber meistens noch handgemacht oder sagen wir lieber menschengemacht. Obwohl schon seit über 50 Jahren an automatisch generierter Maschinen-Musik geforscht wird, kam erst in den vergangenen Jahren wieder Aufbruchsstimmung auf. Plattenfirmen, ProgrammiererInnen und MusikerInnen versuchen mit immer komplexeren Algorithmen, Apps und neuronalen Netzwerken Lieder zu komponieren. Es entstehen immer mehr selbstlernende Kompositions-Tools, die Musiker nutzen können.

Die Cyborg-Musikerin Holly Herndon

Eines der konsequentesten und ambitioniertesten Projekte ist das der selbsternannten Cyborg-Musikerin Holly Herndon aus Berlin. Sie hat ihre künstliche Intelligenz „Spawn“ mit ihrer Stimme trainiert und auf ihrem Album „Proto“ mitsingen lassen. Die Software Endel ist der erste Algorithmus mit Plattenvertag und erzeugt sphärische Klangwelten. Beim Projekt "Deep Bach“ konnte eine KI anhand der Deep Learning-Technik Bach-Choräle täuschend echt nachahmen. Das StartUp Flowmachines errechnet Songs im Stile der Beatles.

Wo liegen die Unterschiede zwischen Algorithmischer Musik und KI-Musik. Was bedeuten diese Möglichkeiten für die Musik und ihre Komponisten? Werden wir für Musik überhaupt noch Musiker benötigen? Welche künstlerischen Chancen tun sich auf? Sind wir als Gesellschaft auf diese technologische Sprünge vorbereitet? Das klären wir im Zündfunk-Generator im Gespräch mit Holly Herndon, Matt Dryhurst, Holger Volland und Harry Lehmann.

KI will rock you! Wie Künstliche Intelligenz die Musik verändert
Sendung von Matthias Hacker

Mit einem Klick oben aufs Bild startet Ihr den Podcast zum Thema KI und Musik. Und wenn euch der Podcast gefällt, könnt ihr hier den Generator abonnieren!


10