Bayern 2 - Zündfunk


20

Generator Podcast Darum gefährdet der Erfolg des Streamings die Musik-Kultur

Dass Streaming-Dienstleister Künstler*innen ausbeuten, ist bekannt. Doch die Veränderungen im Musik-Konsum-Verhalten durch Portale wie Spotify, Deezer oder Apple Music können auch gravierende Folgen für die Gesellschaft haben. Dieser Generator-Podcast zeigt, welche.

Von: Florian Fricke

Stand: 19.03.2021

Vor rund 20 Jahren begann mit dem Erfolg der Filesharingdienste Napster in den USA und Pirate Bay in Schweden der vermeintlich endgültige Niedergang der alten Musikindustrien. Musik wurde zur Ramschware, immer erhältlich, immer kostenlos.

Spotify: Dystopie statt Revolution

Streamingdienste wie Spotify versprachen die Revolution. Das ernüchternde Resultat: MusikerInnen, die weniger verdienen als je zuvor, und die Diktatur der Playlist, der Soundtapete für alle Bereiche des Lebens. Musik wird zunehmend  zu einem namenlosen Gefühlsbegleiter degradiert. Der Mut zum Risiko nimmt immer mehr ab, die Gefallsucht wird zur ökonomischen Notwendigkeit  – eine musikalische Dystopie, die durch die Pandemie  noch greifbarer wird.

In diesem Generator sprechen: Mat Dryhurst, Zukunftsforscher in Sachen Internet und Musik, Markus Reuter, Musiker (Stick Men, solo, Centrozoon), Dietmar Post, Labeleigner (Play Loud) sowie die Musikjournalistinnen Liz Pelly und Anil Prasad.

Mit einem Klick auf das Bild oben startet ihr die Sendung. Und hier könnt ihr den Generator-Podcast abonnieren!


20