Bayern 2 - Zündfunk


10

Zündfunk-Hörer*innen empfehlen Fünf Depri-Songs, die trotzdem gute Laune machen

Musik kann manchmal paradox sein. Und das zeigt sich vor allem in einer ganz bestimmten Gattung Song: Lieder, die so traurig sind, dass sie schon wieder gute Laune machen. Zusammen mit euch haben wir fünf solcher Songs gefunden.

Von: Ferdinand Meyen

Stand: 07.10.2020

Cover des Albums von Bruce Springsteen | Bild: Columbia Records

Gefühle und Musik, das ist wie Bonny und Clyde, Romeo und Julia, Trump und Twitter. Beide sind unweigerlich miteinander verbunden. Denn wenn wir ehrlich sind, besteht Musik nun Mal aus den immer gleichen zwölf Tönen. Erst die Gefühle desjenigen, der sie spielt, macht sie zu etwas Einzigartigem. Ohne Gefühle – keine Musik.

Allerdings haben nicht nur Künstler*innen Gefühle, sondern auch die Menschen, die Musik hören. Diese fünf Stücke zeigen, dass die Gefühle, die ein/e Künstler*in beim Schreiben verspürt haben, nicht immer so ankommen wie gemeint. Hier konterkariert die Musik sich selbst, denn diese Depri-Songs haben einen doppelten Boden und machen trotz depressivem Inhalt gute Laune.

1. Bruce Springsteen – „Born in the U.S.A.“

Eigentlich ist das ein Song gegen den Vietnam-Krieg. „Born in the U.S.A.“ thematisiert nämlich die Geschichte eines Kriegs-Veteranen. Seine einzige Chance, singt Springsteen, ist, sich für sein Land im Krieg aufzuopfern. Bei seiner Rückkehr jedoch, muss er erfahren, wie sich die Gesellschaft von ihm distanziert – und ein Zurück in sein altes Leben unmöglich geworden ist. Trotzdem ist „Born in the U.S.A.“ der wahrscheinlich falsch verstandenste Song der Rock-Geschichte. Denn weil der Beat so fröhlich klingt, haben viele Amerikaner den Song als patriotische Hymne auf ihr ach so geliebtes Vaterland gedeutet. Sogar der damalige US-Präsident Reagan, gegen dessen Politik sich der Song explizit richtete, nutze ihn für seinen Wahlkampf.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (Official Video) | Bild: BruceSpringsteenVEVO (via YouTube)

Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (Official Video)

2. Lana Del Rey – „Young and Beautiful“

„Wirst du mich immer noch lieben, wenn ich nicht mehr jung und wunderschön bin?“, fragt Lana del Rey in diesem Song, der als Soundtrack zum Film „Der Große Gatsby“ entstand. Die englische Version von „Im Zweifel für den Zweifel“ sozusagen – aber trotzdem kommt man nicht umhin, bei der wunderschönen Streicher-Version, der engelsgleichen Stimme von Lana und der kunstvollen Video-Inszenierung ein bisschen mit zu wippen und tatsächlich so etwas wie gute Laune zu verspüren.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Lana Del Rey - Young and Beautiful (Official Music Video) | Bild: LanaDelReyVEVO (via YouTube)

Lana Del Rey - Young and Beautiful (Official Music Video)

3. Britta – „Depressiver Tag“

Ein Song, so depressiv und zerstörerisch – da kann man gar nicht anders, als sich zu freuen. „Depressiver Tag, ich sag Hallo“, singt Christiane Rösinger in diesem legendären Stück – und klingt dabei irgendwie doch auch ein kleines bisschen glücklich. Probiert’s doch einfach mal aus, wenn ihr so richtig frustriert seid. Wirkt Wunder.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Britta - depressiver Tag | Bild: TheCousin666 (via YouTube)

Britta - depressiver Tag

4. Die Kassierer – „Das Schlimmste ist wenn das Bier alle ist“

Seid ehrlich: Hättet Ihr damit auf dieser Liste gerechnet? Klar, das ist ein Funpunk-Lied. Aber wenn man länger drüber nachdenkt, ist es schon auch unglaublich traurig. Ich meine, was gibt es Schlimmeres, als wenn das Bier alle ist? Da kann Vati auf Norderney ertrinken, die Freundin Schluss machen oder man holt sich in den großen Ferien ein paar Todesbakterien. Wirklich Depri, dieser Song, aber auch wirklich spaßig.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Die Kassierer - Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist | Bild: Charly E. (via YouTube)

Die Kassierer - Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist

5. Joy Division – „Love Will Tear Us Apart“

Ihr dachtet, wir hätten den hier vergessen, oder? Keine Sorge. Denn mal ehrlich: Wie oft saßen wir in der U-Bahn, im Auto oder in der Badewanne und haben zu „Love Will Tear Us Apart“ mitgesummt? Unzählige Male! Und das, obwohl es ja eigentlich keine Message zum Freuen und Mitsummen ist.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Joy Division - Love Will Tear Us Apart [OFFICIAL MUSIC VIDEO] | Bild: Joy Division (via YouTube)

Joy Division - Love Will Tear Us Apart [OFFICIAL MUSIC VIDEO]

Wir danken Michael Guenther, Seppi Bond, Elena Brandenburg, Alexander Strommer, Stefan Großwieser und Ullrich Hartmann. Von ihnen kamen die Vorschläge zu den Songs in diesem Listicle.


10