Bayern 2 - Zündfunk


33

Eisner, Ludwig II, Wittelsbacher 100 Jahre Freistaat sind genug! Manifest für ein anderes Bayern

Die Räterepublik wird nie zurückkehren! Die Monarchie auch nicht! Und lasst dem Kini seine Ruhe!! Was wir brauchen ist ein anderes Bild von Bayern. Zeit für ein Manifest.

Von: Ralf Homann

Stand: 26.10.2018

Vor 100 Jahren wurde der Freistaat erfunden! Yeah, ganz Bayern ist in Feierlaune. Dabei brauchen wir dringend einen anderen Blick auf den großen bayerischen Jahrestag am 7. November 2018: Schluss mit dem Gejammer, dass der erste demokratische Ministerpräsident Kurt Eisner nicht genug gewürdigt wird. Die bayerische Räterepublik wird nie zurückkehren. Auch König Ludwig II. darf seine Ruhe haben. Kein Monarchie-Marketing und Königs-Geschmarre mehr. Enteignet die Wittelsbacher, macht die Schützen endlich zum Sportverein und die Tracht zum Faschingskostüm!

Bayern - ein Bundesland wie jedes andere auch

„Bayern kann es auch allein“, war gestern. Längst wurden Zuständigkeiten zentralisiert. Auch die Eigenstaatlichkeit ist passé: Der einst stolze Staatsbesitz von der Stromversorgung bis zu den billigen Volkswohnungen: Alles verkauft. Kein Grund nicht locker zu bleiben: Bayern darf endlich einfach nur ein Bundesland sein - wie jedes andere auch.

„Dös lass‘ma jetzt“

100 Jahre Freistaat sind genug! „Dös lass‘ma jetzt. „I would prefer not to...“, würde es Melvilles Bartleby vielleicht formulieren. Also: Lasst uns die ganze Bayern-Maschine anhalten. Oder frei nach dem norddeutschen Motto der Bremer Stadtmusikanten (und einem Sampler der Hamburger Schule): „Etwas Besseres als die Nation finden wir überall“.


33