Bayern 2 - Zündfunk


6

Klimaschutz DJ Richie Hawtin fliegt möglichst klimaneutral - und steht damit eher alleine da

Richie Hawtin tritt auf der ganzen Welt auf. Dabei setzt er sich immer wieder für Klima- und Umweltschutz ein. Er sagt: In der Musikbranche wird das Thema oft vernachlässigt - dabei haben Musiker und DJs eine Verantwortung.

Von: Melanie Strobl

Stand: 30.08.2019

Richie Hawtin | Bild: Richie Hawtin

Zündfunk: Weißt du, wie viel Flugmeilen du, seitdem du das erste Mal geflogen bist, schon gesammelt hast?

Richie Hawtin: Ich glaube, alleine mit Lufthansa bin ich schon einmal bis zum Mond und wieder zurück gereist. Und die Lufthansa ist ja nicht die einzige Airline, mit der ich unterwegs bin! Aufs Jahr gesehen mache ich wahrscheinlich so um die Hunderttausend. Und ich reise ja schon seit fast 25 Jahren so, man kann es sich also ungefähr ausrechnen. Ich würde schätzen, es sind zwischen fünf und zehn Millionen Flugmeilen.

Du hast seit 2007 eine Initiative gestartet, um dich mehr für die Umwelt zu engagieren. Wie genau sieht das aus?

Also, ich muss ja viel fliegen, das ist ja Teil meines Jobs. Und gerade heute, dadurch, dass sich in der Musikindustrie viel geändert hat, ist es super wichtig, live zu performen und physisch präsent zu sein. Ich habe mir dann gedacht, dass ich den Schaden, den ich durch das Fliegen verursache, ausgleichen muss. Ich schaue eh schon immer, dass ich so oft wie möglich entweder mit dem Auto fahre oder Züge nehme. Trotzdem gehören einfach viele Flüge zum Job dazu.

Ich habe mich dann dazu entschieden, den CO2-Abdruck, der dadurch entsteht, von einer Firma berechnen zu lassen. Dann wird kalkuliert, welche Auswirkung dein Flugverhalten hat, und du zahlst sozusagen Geld als Gegenleistung. Das Geld wird dann für die Entwicklung von Projekten auf der ganzen Welt benutzt. Ich hab auch viele Freunde, die ihr Verhalten schon so geändert haben, dass sie ihren CO2-Fußabdruck kleiner machen, indem sie sich zum Beispiel nur noch vegan ernähren.

Wenn ich dann aber davon erzähle, dass man ja auch den CO2-Ausstoß, den man durchs Fliegen verursacht, kompensieren kann, schauen sie mich immer ganz verwundert an. Man sieht also, dass selbst die Leute, die sich schon für den Klimaschutz engagieren, nichts davon wissen, und ich denke wir müssen da auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit dafür schaffen. DJs und Musiker, die mit Reisen ja auch ihr Geld verdienen, müssen sich mit dem Thema bewusst auseinandersetzen.

Denkst du denn, dass sich das Bewusstsein der DJs und wie sie reisen, in den nächsten Jahren ändern wird?

Ich glaube nicht, dass DJs ihren Reisestil ändern werden. Man muss auch dazu sagen, dass sich DJs von Bands unterscheiden. Bands gehen mit einem Album auf Tour, und fahren dafür mit einem Tour- Bus, der schon mal klimafreundlicher ist als ein Flugzeug. DJs fliegen immer noch für jede Party um die halbe Welt und zurück. Hier müsste sich was ändern und ich finde das Beste, was man tun könnte ist, dass man so viele DJs wie möglich dazu bringt, dass sie ihre Flüge kompensieren.

Dann müsste man auch die Agenturen, die hinter den DJs stehen, dazu bringen, bewusster ans Thema ranzugehen. Die entscheiden nämlich meistens für die DJs, welche Routen sie fliegen. Man muss ja nicht unbedingt von Tokyo nach New York und danach wieder zurück nach Bangkok fliegen, sondern man könnte ja auch überlegen, ob man nicht Tokyo und Bangkok am gleichen Wochenende macht und danach erst New York. Das sind alles so kleine Überlegungen, die aber durchaus Sinn ergeben.

Weißt du denn, ob andere DJs oder Musiker auch schon ihre Flüge kompensieren, so wie du?

Es ist echt traurig, mir fällt nämlich nur eine ein und zwar blond:ish. In einem Post von ihr habe ich gesehen, dass sie ihre Flüge kompensiert. Ich will jetzt nicht sagen, dass sich alle anderen keine Gedanken über sowas machen, aber ich denke einfach, es ist den Leuten vor allem in der Musikbranche gar nicht klar, was sie alles tun können, um unserem Planeten zu helfen. Das ist, glaube ich, das größte Problem gerade. Die Welt ist gerade ziemlich chaotisch, jeder Einzelne kann aber mit kleinen Änderungen in seinem Leben etwas daran ändern. Man muss sich halt oft selbst sehr reinhängen und dann nach Informationen suchen, wie man etwas ändern kann. Oder, wenn man die Informationen schon hat, wie ich jetzt zum Beispiel, dann ist man auch verantwortlich dafür, dass man sie mit anderen teilt.


6