Bayern 2 - Zündfunk


11

Zum Tag der Deutschen Einheit Diese fünf Ostrock-Alben sind DDR-Fluchtinseln mit dem Wunsch nach Freiheit

"Ich bin der Meinung, Genossen, mit der Monotonie des Yeah, Yeah, Yeah, sollte man Schluss machen", sagte Walter Ulbricht einst. Zum Glück haben das die Ostrock-Bands nicht ernst genommen. Das sind fünf legendäre Alben von früher.

Von: Georg Milz

Stand: 02.10.2020

Tamara Danz bei einem Konzert in Berlin | Bild: (c) dpa - Bildarchiv

Die ersten fünf Jahre seines Lebens verbrachte unser Autor Georg Milz in einem Kaff, nicht weit der Schornsteine der Chemie-Industrie von Wolfen-Bitterfeld. Zum Tag der Deutschen Einheit hat er sich durch die Plattenkiste des staatseigenen Monopollabels Amiga gekramt - und seine Top-5-Ostrock-Alben für euch herausgeholt.

1. Klaus Renft Kombo - "Klaus Renft Kombo"

Das nach dem Bandnamen benannte Debütalbum "Klaus Renft Kombo" war der farbenfrohe hippieske Startschuss für die turbulente Geschichte der Leipziger Rockrebellen. Als Coverband haben sie angefangen und bekamen schnell Auftrittsverbote. Der Staat war kurz vor den Weltjugendfestspielen im Sommer 73 nachsichtig, dem ersten internationalen Megaevent auf ostendeutschen Boden. Die 8 Millionen Besucher aus aller Welt sollten eine "weltoffene DDR" kennenzulernen. Renft repräsentierte "Rock made in GDR" und der Staat ließ sogar die Produktion ihres Debütalbums in den Rundfunk Studios springen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Renft - Wandersmann | Bild: Mopsfideler Ostrock (via YouTube)

Renft - Wandersmann

2. Silly - "Zwischen unbefahrenen Gleisen"

Während die Renft Kombo für Woodstock, zerzauste lange Haare und Vollbärte stand, pushten Silly ein anderes Image. Die 80er Jahre waren angebrochen und Silly-Frontfrau Tamara Danz erschien mit blondierten, aufgetürmten Haaren, in schwarzer Leggins mit breiter Gürtelschnalle und Lederarmbändern. Die DDR hatte nun ihre eigene Ost-Tina Turner. Die Platte wurde zunächst eingestampft, drei Titel mussten überarbeitet werden. Die berühmten "grünen Elefanten" kamen zum Einsatz, bewusste Übertreibungen, die die Aufmerksamkeit der Zensurbehörde von wichtigen systemkritischen Botschaften ablenken sollten. Songs wie "Ferne" oder "Die alten Männer" kamen so unbeschadet an der Zensur vorbei.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Silly - Die Ferne | Bild: ostrockfan (via YouTube)

Silly - Die Ferne

3. Pankow - "Ein Tag aus dem Leben eines Lehrlings"

Der typische Arbeitsalltag im Arbeiter und Bauernstaat begann früh morgens um fünf. Das Rocktheaterstück "Paule Panke" behandelt die Tristesse im Leben eines Schlosserlehrlings: Paule Panke, dargestellt von Ein Aufruf, das eigene Leben mit Sinn zu füllen und nicht bloß ein Zahnrad zu sein in der DDR-Maschinerie. Startschuss für die profilierteste Punkband Ostberlins um den Pankow-Frontmann André Herzberg. Mit Berliner Schnauze gibt er den Lehrling Paule Panke, der sich spürbar abmüht auf seinem Weg zum Arbeitsplatz, der Werkbank.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

PANKOW Werkstattsong | Bild: angela langellotti (via YouTube)

PANKOW Werkstattsong

4. Die Lisen aus Berlin - "Mona Lise"

Kratzige Gitarrenriffs, Keyboardsounds und drückender Beat. Mona Lise waren die erste Frauen Rockband der DDR und das ganze Jahr über ausgebucht. Sie waren im Umfeld der Band Pankow in Ostberlin entstanden, Namensgeberin war Frontfrau Lieselotte Reznicek. Eigentlich sollten sie mit Udo Lindenberg auf Tournee gehen, das aber wusste die Künstleragentur zu verhindern. Songs wie "Tina" oder "Das Lässt mich kalt" schafften es in die DDR-Hitparaden. Das einzige Album "Mona Lise" erschien kurz vor der Wende, ging aber im Trubel der Zeit unter, die Band löste sich noch 1989 auf. 

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Mona Lise - Das lässt mich kalt | Bild: Ostmusik (via YouTube)

Mona Lise - Das lässt mich kalt

5. Karat - "Über Sieben Brücken"

Karat waren ein bisschen die Poprock-Intellektuellen der DDR. Ihr zweites Amiga-Album "Über sieben Brücken" von 1979 war in Westberlin unter dem Namen "Albatros" erschienen. Darauf auch "Über sieben Brücken musst du gehen", den Peter Maffay coverte und der für ihn zu einem großen Erfolg wurde. 1982 waren Karat als einzige DDR-Band zu Gast bei "Wetten Dass...?" und 1984 wurde ihnen in Westberlin eine Goldene Schallplatte verliehen, für "Albatros".

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Karat - Über sieben Brücken musst du gehn 1978 | Bild: fritz5155 (via YouTube)

Karat - Über sieben Brücken musst du gehn 1978


11