Bayern 2 - Zündfunk


8

"Aunty Donna's Big Ol' House of Fun" Du wirst diese Netflix-Serie entweder hassen oder dich darüber totlachen

Netflix präsentiert derzeit eine australische Comedy-Serie, die absurder nicht sein könnte: „Aunty Donna's Big Ol' House of Fun“. Gregor Schmalzried liebt ihren Humor – aber er ist sich nicht sicher, ob darüber noch irgendwer außer ihm lachen kann.

Von: Gregor Schmalzried

Stand: 16.11.2020

Cover der Netflix-Serie | Bild: Netflix/Aunty Donna

Wann habe ich das letzte Mal mit einer Gruppe von Menschen zusammen gelacht? Also, einer richtigen Gruppe - Dutzenden, Hunderten? Lachen ist wie Corona - ansteckend. Und deswegen verboten. Kabarett im Schlachthof und Komödien im Kino, Late Night-Shows mit johlendem Publikum. All das geht nicht mehr: Und nicht nur, weil sowieso alle Veranstaltungen nicht mehr gehen.

Corona hat das gemeinsame Lachen verdorben

Bei einem tristen Theaterstück über die Französische Revolution kann man wenigstens nur leise atmend zusehen. Aber bei Veranstaltungen, bei denen gelacht wird? Da schleudert man die Tröpfcheninfektionen nur so in die Luft - jeder Gag eine Aerosolwelle.

Also. Lacht eigentlich noch irgendjemand? Über irgendetwas? Ja. Ich. Und zwar über: Aunty Donna’s Big Ole House of Fun.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Aunty Donna's Big Ol' House of Fun | Official Trailer | Netflix | Bild: Netflix (via YouTube)

Aunty Donna's Big Ol' House of Fun | Official Trailer | Netflix

Aunty Donna machen absurdistische Comedy

Aunty Donna ist eine Gruppe von drei australischen Comedians. In ihren Sketchen treten Mark, Broden und Zach als sie selber auf und spielen eine Vielzahl verschiedene Charaktere - zum Beispiel “Stinky Jim”, einen Mann der erstens stinkt und zweitens Jim heißt, oder einen französischen Aristokraten, der plötzlich aus dem 18. Jahrhundert in unsere Zeit gebeamt wurde.

Eine Handlung gibt es quasi keine, Sinn ergibt nichts davon und ein plötzliches Auftauchen von Abraham Lincoln ist in dieser Serie nur ein Schulterzucken wert und wird später mit keinem Wort erwähnt... Es ist ein bisschen wie Monty Python, nur in australisch und auf Speed.

Verhaltene Reaktionen im Freundeskreis

Wikipedia bezeichnet Aunty Donnas Werk als “absurdistischen Humor” - aber was sagt das Volk? Ich habe es gefragt - einen Haufen meiner Kontakte angeschrieben und gesagt: Hey, schau dir das mal an und schick mir deine Gedanken. Ein Freund hat geschrieben: „Das ist das Dümmste, was ich je gesehen habe.“

Tweet-Vorschau - es werden keine Daten von Twitter geladen.

Netflix Is A Joke 11.11.2020 | 16:00 Uhr Welcome to the hilariously twisted world of the @auntydonnaboys. Aunty Donna's Big Ol' House of Fun is streaming now! https://t.co/rnOoAvsRqP

Welcome to the hilariously twisted world of the @auntydonnaboys. Aunty Donna's Big Ol' House of Fun is streaming now! https://t.co/rnOoAvsRqP | Bild: NetflixIsAJoke (via Twitter)

Es fühlt sich ein bisschen so an, als wäre ich der einzige Mensch auf der Welt, der Aunty Donna lustig findet. Oder als gäbe es in Australien irgendwie noch zwei kiffende Studenten, die Aunty Donna lustig finden. Die zwei. Und ich. Aber gerade das Absurde, das Unvorhergesehene, der Mut, selbst den haudraufigsten Gag bis zum bitteren Ende durchzuspielen. Genau das ist das, was ich gut finde. Und was die meisten anderen Menschen eher abschreckt.

Aunty Donna gibt es schon länger

Das Ding ist nur: Von dieser bestimmten Art von Mensch... da muss es ja mehr geben. Aunty Donna machen seit fast zehn Jahren Sketch-Videos auf YouTube. Mit kaum Budget und genau diesem “absurdistischen”, surrealen Ansatz. Man müsste nur völlig bekloppt sein, um ihnen ein Budget für eine große Serie zu geben.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Filling Up on Cheese Before Dinner | Bild: Aunty Donna (via YouTube)

Filling Up on Cheese Before Dinner

Das heißt: Man müsste bekloppt sein, oder man müsste Netflix sein. Denn Netflix und andere Online-Unternehmen und Online-Projekte bieten immer häufiger Platz für Comedy, die ein bisschen vom üblichen Weg abkommt - und sich dabei zweimal überschlägt.

Netflix leistet Beitrag zur komödiantischen Pluralität

Eigentlich wirklich eigenartig: Jahrzehntelang war die Menschheit kulturell gezwungen, die immer gleichen Leute lustig zu finden, nur, weil sie im Fernsehen waren: Otto, Atze Schröder, Mario Barth....

Und das KANN man witzig finden. Also wirklich: Das kann man witzig finden. Ist ja voll okay, dass es Leute gibt, die über Mario Barth lachen. Aber ich danke unserer globalisierten Internetwelt, dass ich nicht selbst diese Person sein muss. Ja, vielleicht bin ich nach wie vor der einzige Mensch in meinem Umfeld, der über Aunty Donna lachen kann. Aber Humor ist eben auch etwas sehr Persönliches. Und wenn wir dieses Jahr eh schon kaum noch unter Menschen gehen können. Dann sollten wir wenigstens lernen, alleine zu lachen.


8