Bayern 2 - Zündfunk

"Phases" Die südafrikanische Künstlerin Moonchild Sanelly will mehr als nur Sex

Die südafrikanische Künstlerin Moonchild Sanelly veröffentlicht ihr erstes internationales Album "Phases". Außerhalb von Südafrika wurde sie durch ihre Kollaborationen mit Beyoncé Knowles und Damon Albarn bekannt. Doch jetzt ist sie die Hauptperson. Und sie hat uns einiges zu sagen.

Von: Amy Zayed

Stand: 13.06.2022

Moonchild Sanelly im Teufelskostüm schnalzt mit der Zunge | Bild: Aart Verrips

Moonchild Sanelly ist keine Künstlerin, die sich selbst gerne Stress macht. "Ich hatte keinen Druck, wann ich ein Album fertig machen soll. Also habe ich am Anfang immer mehr Kollaborationen gemacht, einfach damit mich mehr Leute kennen lernen. Ich wusste auch, dass das Album nicht dass sein würde, was man eigentlich von mir erwartet. Viele kennen mich ja nur aus dem Dance-Bereich. Sie wissen gar nicht, dass ich auch Sängerin bin. Also wollte ich alles reinpacken, sodass jeder, der nur einen Teil von mir kannte, alle Facetten sieht", sagt sie.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Moonchild Sanelly - Cute (ft. Trillary Banks) (Official Video) | Bild: Moonchild Sanelly (via YouTube)

Moonchild Sanelly - Cute (ft. Trillary Banks) (Official Video)

Komplexer, echter Sound

Auf 19 Tracks präsentiert sich Saneliswe Twisha, alias Moonchild Sanelly von den verschiedensten Seiten. Ein bisschen Dance, ein bisschen südafrikanischer Beat, ein bisschen Soul, ein bisschen Afro-Punk. Aber alles glaubwürdig. Moonchild Sanelly spielt dabei nicht die eine Rolle. Sie bedient diese Sparten einfach, weil sie es kann! Sie ist ausgebildete Tänzerin, sie ist Entertainerin, und ihre Stimme hat Wiedererkennungswert.

Eigentlich ist die Frau mit der blauen Perücke, die mittlerweile ihr Markenzeichen ist, vor allem durch ihre Kollaborationen mit Leuten wie Beyoncé Knowles oder Damon Albarn international bekannt geworden. Doch auf "Phases" entschied sie sich ganz bewusst gegen die Zusammenarbeit mit international bekannten Größen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Moonchild Sanelly - Undumpable Official Video | Bild: Moonchild Sanelly (via YouTube)

Moonchild Sanelly - Undumpable Official Video

Die Emanzipation von Moonchild

Während des Lockdowns arbeitete sie an ihrem Album. Meistens mit unbekannten Produzenten. Aber solchen, mit denen sie schon immer arbeiten wollte: "Das Ding ist, man kennt mich nur als die, die mit bekannten Leuten zusammenarbeitet, aber jetzt wollte ich dem ganzen meinen Stempel aufdrücken. Zeigen, wer Moonchild eigentlich ist."

Die Texte handeln von veralteten Moralvorstellungen, Frauenrechten, und vor allem von Sex. Aber Moonchild Sanelly erzählt alles immer mit einem leichten Augenzwinkern. Im Song "Too late" geht es zum Beispiel um die Beziehung zu einem verheirateten Mann.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Too Late | Bild: Moonchild Sanelly - Topic (via YouTube)

Too Late

Moral und Einvernehmlichkeit

Ihre Message ist empathisch - und glasklar: "Dieser Song ist für all die Mädels, die wissen, was sie wollen, und zwar verabredeten Sex! Ich habe da nur eine Regel: Bloß nicht mit einem verheirateten Mann! Und das Ding ist, wenn man lange Zeit allein war, dann ist es noch schwerer, Bullshit zu tolerieren. Meine letzte Ex war zum Beispiel eine Frau. Und jetzt fällt es mir noch schwerer, schlechten Sex mit Männern zu tolerieren! Weil ich jetzt weiß, wie es ist, wenn Dein ganzer Körper eine sexuelle Antenne ist. Und ich habe einfach keinen Bock mehr auf irgendein Arschloch, das keine Ahnung hat, wie es richtig geht. Dann benutze ich lieber mein Spielzeug, bis ich jemanden gefunden habe, mit dem ich guten verabredeten Sex haben kann", stellt sie klar.

Das Album ist in zwei sogenannten Hälften oder eben "Phases" geteilt. Einmal die verspielte, sexy Seite von Moonchild Sanelly, und dann wieder eine etwas nachdenkliche, soulige Seite. Während es auf der verspielten Seite um leidenschaftlichen Sex, starke Frauen und Tanzen geht, umfasst die zweite Hälfte der 19 Tracks viele Songs, in denen es um Moonchilds Emotionen geht, um Beziehungsstress, und wie sie sich selbst in einer Welt voller überkommener Moralvorstellungen behaupten kann. Wie zum Beispiel auf Songs wie "Favourite regret" oder "Cute".

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Moonchild Sanelly - Strip Club (ft. Ghetts) (Official Video) | Bild: Moonchild Sanelly (via YouTube)

Moonchild Sanelly - Strip Club (ft. Ghetts) (Official Video)

Liebe, Sex und Gefühlschaos

"Ich bin manchmal so frustriert! Ich sage nämlich immer, was ich denke und will, und ecke immer damit an! Zum Beispiel jetzt gerade: Ich kenne diesen Typen, und er möchte nicht in die Öffentlichkeit, und er möchte keine feste Beziehung. Also haben wir einfach unverbindlich Sex. Ich habe ihm ganz klar gesagt, wie ich fühle, und dass ich auch einen Song darüber schreiben werde. Ich bin nicht sicher, ob ich in ihn verliebt bin. Aber es sind schon Gefühle im Spiel. Mehr als nur Sex! Wenn ich es aber nicht ausspreche, dann verdränge ich meine eigenen Gefühle vor mir selber. Es ist ja bloß Sex, Blablabla! Aber dadurch, dass ich es laut ausspreche, mache ich mir zumindest selbst bewusst, dass ich in meinem Kopf eine Beziehung mit ihm habe."

"Phases" ist ein positives Album, das vor allem eines will: Ausbrechen aus alten Konventionen, weg von veralteten Ideen wie Monogamie oder zwanghafter Heterosexualität. Und dabei ist Moonchild Sanelly dabei so facettenreich, dass es niemals langweilig wird und sie einen am Ende mit einem Lächeln zurücklässt.