Bayern 2 - Zeit für Bayern


13

Rezept von Bäckermeister Albert Seel Seelenspitzen - die Bamberger Butterhörnchen

Seelenspitzen -das Blätterteiggebäck in Zopfform ist in Oberfranken beliebt. Vor allem an Allerseelen und Allerheiligen. So ist es Tradition seit dem Mittelalter in den Regionen Bamberg, Kronach und im Frankenwald. Dazu unser Rezept.

Stand: 01.12.2016 | Archiv

Seelenspitzen aus Oberfranken, Bamberger Butterhörnchen | Bild: BR / Carlo Schindhelm

Zutaten für den Teig:

1000 gr. Weizenmehl Type 550
750 gr. Vollmilch
20 gr. Hefe
20 gr. Salz
40 gr. Malz ( ersatzweise 20 gr. Zucker )
500 gr. Markenbutter zum Eintourieren
Aus den obigen Zutaten einen kalten Teig herstellen. Mindestens 3 Stunden ruhen lassen.
Die Butter mit drei einfachen Touren einziehen. Eventuell zwischendurch den Teig kühlen.

Die Seelenspitzen backen

Seelenspitzen in der Auslage der Bäckerei Seel

Über Nacht in der Kühlung stehen lassen. Am nächsten Tag den fertigen Teig ausrollen und ca. 60 Dreiecke schneiden. Diese dann zu Stangen rollen und in leicht sichelförmiger Form auf Bleche setzen. Nicht zu warm gehen lassen und dann bei ca. 210 ^°C mit Schwaden backen. Backzeit ca. 16 min.

Alternativ kann man aus dem Teig auch zwei Pressen abwiegen, diese dann in der Teigteilmaschine abpressen und die einzelnen Stücke dann mit dem Rollholz flachrollen. Seelenspitzen werden abgepresst und langgerollt. Aus den Strängen werden dann wahlweise Eistrangzöpfe oder Dreistrangzöpfe geflochten. Backtemperatur ist die gleiche wie bei den Hörnchen. Backzeit ca. 5 Min. länger.

Gutes Gelingen wünscht Bäckermeister Alfred Seel, dem wir sehr für dieses Backrezept danken!


13