Bayern 2 - Sozusagen!


13

Sozusagen! Frau Kunz und die Verschlampung der Sprache

Ein Beitrag von: Heinze, Hendrik

Stand: 19.06.2020

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. „Jemand ist gegang', hat was mitgenomm', ist nicht wiedergekomm'!“, schreibt uns unsere Hörerin Monika Kunz – und will mit diesem Beispielsatz einen Missstand aufzeigen:  Immer mehr SprecherInnen, sagt Frau Kunz, verschleifen die Endungen oder lassen sie weg. „Ich empfinde diese Sprechweise als schlampig“, schreibt sie. Und fragt: „Gibt es Rettung? Einen Ausweg? Ein Machtwort?“ Antworten auf diese und weitere Zuschriften sucht mit uns der Münchner Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab.  | Bild: Stephan Schulz/dpa/picture alliance

"Jemand ist gegang', hat was mitgenomm', ist nicht wiedergekomm'!", schreibt uns unsere Hörerin Monika Kunz - und will mit diesem Beispielsatz einen Missstand aufzeigen: Immer mehr SprecherInnen, sagt Frau Kunz, verschleifen die Endungen oder lassen sie weg. "Ich empfinde diese Sprechweise als schlampig", schreibt sie. Und fragt: "Gibt es Rettung? Einen Ausweg? Ein Machtwort?" Antworten auf diese und weitere Zuschriften sucht mit uns der Münchner Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab.

Audioqualität

XL
MP3
224 Kbit/s
für DSL
15 MB
M
MP3
128 Kbit/s
für UMTS
8 MB

Benutzerhinweis

Klicken Sie auf den dunklen Button (mit der Qualitätsangabe: XXL, XL, L, M, S, XS), um das Video oder Audio zu öffnen oder herunterzuladen. Mit der rechten Maustaste können Sie die Datei auf Ihrem Computer speichern. Mit der linken Maustaste können Sie das Video direkt ansehen bzw. das Audio anhören, wenn Ihr Browser über das entsprechende Abspiel-Plugin verfügt.


13