Bayern 2 - radioWissen


5

Download-Service Einsatz im Unterricht

Stand: 18.06.2013 | Archiv

Vorarbeit

Zielsetzung
Die Schülerinnen und Schüler sollen sich mit dem Thema Gewalt und dem Bösen allgemein auseinandersetzen. Dabei soll auch in den Blick genommen werden, dass auch heute noch manche den Teufel als Urheber des Bösen sehen. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler zu einer eigenen begründeten Meinung kommen.

Gruppenarbeitsphase

Zunächst werden die Schülerinnen und Schüler in Gruppen mit je vier Mitgliedern eingeteilt. Diese bekommen unterschiedliche Arbeitsaufträge:

  • Gruppe 1: Entwickeln von Spielszenen zum Thema Gewalt
  • Gruppe 2: Internetrallye zum Begriff "Teufel" (siehe Arbeitsblatt 1)
  • Gruppe 3: Internetrallye zum Begriff "Exorzismus" (siehe Arbeitsblatt 2)
  • Gruppe 4: Entwickeln und Durchführung einer Umfrage zum Themenbereich
  • Gruppe 5: Internetrallye zum Thema "Engel" (siehe Arbeitsblatt 3)
  • Gruppe 6: Herausarbeiten von biblischen Textstellen zum Thema "Teufel/Satan"

In dieser Phase sollen relevant erscheinende Aspekte des Themenbereichs erarbeitet werden. Dabei ist bei den Internetrallyes eine Vorauswahl getroffen worden, um eine sinnvolle Beschäftigung zu gewährleisten und z.B. Seiten mit zu stark esoterischem Inhalt oder sogar okkulte Seiten nicht zum Gegenstand der Erarbeitung werden zu lassen.

Arbeitsblatt 1: Internetrallye zum Begriff "Teufel"

Mithilfe der auf dem Arbeitsblatt vorausgewählten Links sollen die Schülerinnen und Schüler den Begriff "Teufel" erarbeiten, d.h. wichtig und interessant erscheinende Informationen zusammenfassen.

Arbeitsblatt 2: Internetrallye zum Begriff "Exorzismus"

Mithilfe der auf dem Arbeitsblatt vorausgewählten Links sollen die Schülerinnen und Schüler den Begriff "Exorzismus" erarbeiten, d.h. wichtig und interessant erscheinende Informationen zusammenfassen.

Arbeitsblatt 3: Internetrallye zum Thema "Engel"

Mithilfe der auf dem Arbeitsblatt vorausgewählten Links sollen die Schülerinnen und Schüler den Begriff "Engel" erarbeiten, d.h. wichtig und interessant erscheinende Informationen zusammenfassen.

Auswertungsphase
Es ist sinnvoll, zunächst die Spielszenen zum Thema Gewalt vorführen zu lassen und daraufhin zu diskutieren, wie Gewalt entsteht. Die Ergebnisse der anderen Gruppen werden in sogenannten Expertenrunden ausgetauscht. Das heißt, dass sich neue Gruppen formieren, sodass sich in jeder Gruppe mindestens ein "Experte" zu einem der verschiedenen Themen findet. Diese Gruppen können dann Plakate zu den jeweiligen Themen erstellen, auf denen jeweils die wichtigsten Informationen zu finden sind. Nach dem Aushängen der Plakate können die Schülerinnen und Schüler sich – wenn nötig – gegenseitig korrigieren und so ins Gespräch kommen. Dabei darf natürlich auch der Lehrende befragt werden und so sein Fachwissen genutzt werden. Sollten inhaltliche Korrekturen notwendig sein, muss die Lehrkraft natürlich eingreifen.

Einsatz im Unterricht

Hören des Beitrags
Der Hörfunkbeitrag soll nun dazu genutzt werden, die gewonnenen Kenntnisse zu vertiefen und evtl. zu erweitern. Dazu wird die Sendung ganz gehört. Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, sich Notizen zu machen. Anschließend sollte ein spontaner Austausch ermöglicht werden.

Arbeitsblatt 4: Auseinandersetzung mit dem Hörbeitrag

Zur vertiefenden Auseinandersetzung sollen die Schülerinnen und Schüler die einzelnen Aussagen aus dem Hörfunkbeitrag lesen und diskutieren, sowie mit ihren eigenen Worten wiedergeben.

Nacharbeit: vergleichende Betrachtung

Vertiefende Auseinandersetzung mit dem Beitrag
Zur genaueren Auseinandersetzung mit dem Beitrag werden die Schüler nun gebeten, Arbeitsblatt 4 zu bearbeiten.

Auswertung
Zur Auswertung und Sicherung der Ergebnisse sollen die Schülerinnen und Schüler sich in Vierergruppen zusammenfinden, in denen sich die Teilnehmer mit der Frage "Wer ist der Teufel?" diskutierend beschäftigen. Dabei soll sich jeder Schüler noch einmal klar machen, was dafür spricht, den Teufel als reales Wesen zu betrachten oder ob es nicht überzeugender ist, im Teufel einen Mythos zu erblicken.

Weiterarbeit
Für eine sinnvolle weitere Arbeit bieten sich die Themen Jugendsatanismus oder Theodizee (möglicherweise ausgehend von einer Lektüre des Buches Hiob) an.

Möglichkeiten fächerübergreifenden Unterrichts
Die Fächer Deutsch und Kunst, aber auch Geschichte, wenn man an die Inquisition denkt, bieten sich an.

Fragen und Antworten

Eventuell zur Bearbeitung als Hausaufgabe.


5