Bayern 2 - radioWissen


2

Wiege der Menschheit

Von: Kai Ehlers

Stand: 05.09.2010 | Archiv

ErdkundeHS, RS, Gy

Altai - ein Bergland von den Ausmaßen Mitteleuropas: Nicht nur seine ursprüngliche Schönheit, sondern vor allem seine hoch interessante Geschichte zieht Forscher aus allen möglichen Wissenschaftsbereichen an.

"In den alten Tagen, herrschte im Altai eine große Hungersnot. Ein wohlhabender Mann besaß noch einen Barren Gold. Wo er sich aber im ganzen Altai hinwandte - er konnte dafür nirgendwo auch nur eine Scheibe Brot kaufen. Der vergrämte Mann warf seinen Goldbarren in den See. Kurz darauf ging er selbst auch ins Wasser und versank. Das ist der Grund, warum der Teleskoyesee in der Oirot-Altai-Sprache der "Goldene See" genannt wird." Das Altaigebirge verzaubert nicht nur durch seine Märchen und die Mythen der Schamanen. Sprachforscher, Archäologen, Geologen, Genforscher und auch der Tourismus haben das Gebirge zwischen China, der Mongolei und Russland als die "Wiege der Menschheit" entdeckt. Ein Beitrag von Kai Ehlers.


2