Bayern 2 - radioWissen


5

Download-Service Einsatz im Unterricht

Stand: 11.07.2013 | Archiv

Vorarbeit

  • Lernziele: Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, wie Amphibien und Reptilien im Laufe der Evolution entstanden sind. Sie sollen in der Lage sein, verschiedene Tiere als Amphibien oder Reptilien identifizieren zu können und die wesentlichen Merkmale und Unterschiede zwischen Amphibien und Reptilien aufzählen können.

Einsatz im Unterricht

  • Hinführung zum Thema: Die Hinführung zum Thema kann über die Frage erfolgen: "Wer von euch hat denn ein Terrarium zu Hause und welche Tiere leben darin?". Die Schülerinnen und Schüler sollen berichten und ihr Wissen zusammentragen, das sie bisher über Amphibien und Reptilien gesammelt haben. Eine Annäherung kann auch über Amphibien und Reptilien erfolgen, die die Schülerinnen und Schüler vielleicht schon in der freien Natur kennengelernt haben: Salamander, Frösche, Kröten, Schlangen, Eidechsen.

Nacharbeit

  • Nachbearbeitung: Als Klassenausflug zu dem Thema "Amphibien und Reptilien" bietet sich ein Besuch in der Zoologischen Staatssammlung in München an. Bei der Zoologischen Staatssammlung handelt es sich um kein Museum sondern um eine Forschungssammlung. Alle Tiere lagern in Kisten und Gläsern, gut verschlossenen in klimatisierten Räumen. Trotzdem sind Besucher willkommen. An jedem ersten Wochenende im November findet ein Tag der offenen Tür statt. Weitere Informationen auf der Webseite der Sammlung (siehe Links). Alternativ bietet sich ein Besuch des Museums "Mensch und Natur" in München an. Das Museum bietet ein spezielles museumspädagogisches Programm an, Buchungen können von Montag bis Donnerstag von 12 bis 16 Uhr unter folgender Rufnummer erfolgen: 0 89/17 95 89-1 20 oder -0. Weitere Informationen auf der Webseite des Museums (siehe Links).

Lehrplanbezug

Lehrplan für das bayerische Gymnasium
Natur und Technik
6. Jahrgangsstufe
NT 6.1 Schwerpunkt Biologie
NT 6.1.1. Wirbeltiere in verschiedenen Lebensräumen
Fische, Amphibien, Reptilien, Vögel


5