Bayern 2 - radioWissen


20

Download-Service Einsatz im Unterricht

Stand: 22.07.2019 | Archiv

Vorarbeit

Lernziele: Die Schülerinnen und Schüler erhalten Einblick in die nationalsozialistische Innen- und Außenpolitik der Jahre 1933 bis 1939. Sie werden über die Grundzüge der NS-Ideologie informiert und erkennen, dass Hitler von Beginn an ein - zunächst geheim gehaltenes - Kriegsziel verfolgt: Eroberung von "Lebensraum im Osten" für die "nordische Herrenrasse". Gezielt werden Bevölkerung, Wirtschaft und Militär darauf vorbereitet. Darüber hinaus erfahren die Schülerinnen und wie der totalitäre "Führer" seine wahren Absichten gegenüber dem Ausland so lange verschleiert, bis das "Dritte Reich" stark genug ist, einen Krieg vom Zaun zu brechen.

Einsatz im Unterricht

Hinführung zum Thema: Die Sendung ist ein Parforceritt durch die ereignisreiche Zeit vom Machtantritt der Nationalsozialisten 1933 bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939. Es ist sinnvoll, sie einzusetzen, wenn es darum geht, Wissen zu bündeln und innen- und außenpolitische Aspekte zu vernetzen.

Nacharbeit

Nachbearbeitung: Im Anschluss befasst sich die Klasse mit den Arbeitsblättern. Arbeitsblatt 1: Die NS-Innen- und Wirtschaftspolitik vor dem Zweiten Weltkrieg. Arbeitsblatt 2: Die NS-Außenpolitik vor dem Zweiten Weltkrieg. Arbeitsblatt 3: Tarnen und Täuschen - Hitlers diplomatische Aktivitäten 1933-1939.

Alternativ können Arbeitsgruppen gebildet werden. Die Ergebnisse werden vor der Klasse vorgetragen.
Gruppe 1: Hitler, die Kriegsvorbereitung und das Ausland - Die Gruppe arbeitet die Merkmale der Außenpolitik Hitlers in den Jahren 1933 bis 1939 heraus. Dazu kann Audioclip 1 gehört werden.

  • Bemühen, Deutschland von den Verpflichtungen des Versailler Vertrags zu befreien.
  • Hitler verschleiert sein Kriegsziel, die Gewinnung von "Lebensraum".
  • Mix aus Friedensbeteuerungen und offener Aggression, Versuch die NS-Politik als "realistisch" darzustellen.
  • Geschicktes Testen von Widerständen bei den Westmächten.
  • Der Diktator Hitler lässt sich nicht durch Appeasementpolitik beschwichtigen.

Gruppe 2: Wirtschaft im "Dritten Reich" - Die Gruppe zeigt auf, wie die Industrie in den Dienst der Kriegsvorbereitung gestellt wird. Dazu kann Audioclip 2 gehört werden.

  • Produktion von Rüstungsgütern
  • Schrumpfen der Verbrauchsgüterindustrie
  • Aufschwung der Luftfahrtindustrie durch den Aufbau der Luftwaffe
  • Vierjahresplan Görings
  • Schulden und ökonomische Fehlentwicklungen sollen durch die zu erwartenden Kriegsgewinne ausgeglichen werden.

Gruppe 3: Gesellschaftsordnung unterm Hakenkreuz - die Volksgemeinschaft - Die Gruppe geht der Frage nach, wie die Deutschen ab 1933 kriegsbereit gemacht werden, um den von Hitler ersehnten "Lebensraum im Osten" zu erobern. Dazu kann Audioclip 3 gehört werden.

  • Hitlerjugend (Stichwort: vormilitärische Ausbildung), Bund Deutscher Mädel
  • Reichsarbeitsdienst mit militärischen Umgangsformen
  • Schaffung von Massenloyalität, Gewinnen der Arbeiterschaft (Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Beseitigung der Arbeitslosigkeit, Autobahnbau, Kraft durch Freude-Reisen)
  • Propaganda, perfekt inszenierte Parteitage der NSDAP

Gruppe 4: Hitlers Komplize - das Militär - Die Gruppe spürt der engen Zusammenarbeit von NS-Führung und Generalität nach.

  • "Röhm-Putsch", die "Nacht der langen Messer"
  • Einführung der allgemeinen Wehrpflicht
  • Rasante Vergrößerung der Wehrmacht, dadurch wachsende Karrierechancen für Offiziere
  • Aufbau der Luftwaffe

Gruppe 5: Ausbau des Überwachungssystems, Kampf gegen die Kirchen, Angriffe auf die jüdische Bevölkerung - Die Gruppe macht deutlich, wie der Polizeiapparat ausgebaut wird und wie die Nationalsozialisten ihre Kriegsvorbereitung mit Kirchenfeindlichkeit und "Rassenpolitik" koppeln.

  • Verankerung des Nationalsozialismus durch rücksichtslosen Einsatz von Polizei und Justiz (Beispiele: Bildung einer Geheimen Staatspolizei, Ausbau des Systems der Konzentrationslager, Gründung eines Volksgerichtshofes zur Aburteilung von so genannten Hoch- und Landesverrätern)
  • Antikatholischer Kurs des "Dritten Reiches" trotz des Konkordats vom Juli 1933.
  • Vorgehen gegen die "Bekennende Kirche"
  • Einsetzung der Reichskirchenministers Hanns Kerrl
  • "Judenpolitik" (Berufsverbote, "Arisierung" jüdischer Betriebe, Nürnberger Gesetze).

Lehrplanbezug

Lehrplan für die bayerische Mittelschule
GSE
8. Jahrgangsstufe
8.6 Demokratie und NS-Dikatatur
8.6.4 Außenpolitik und Zweiter Weltkrieg
- Ziele, z. B. Revision des Versailler Vertrages, Lebensraum im Osten
- Entfesselung des Zweiten Weltkriegs

Lehrplan für die bayerische Realschule
Geschichte
9. Jahrgangsstufe
9.5 Totalitäre Herrschaft, Zweiter Weltkrieg und die Folgen
Die nationalsozialistische Diktatur
- Festigung der Macht
- Außenpolitik

Lehrplan für das bayerische Gymnasium
Geschichte
9. Jahrgangsstufe
9.2 Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg
- Expansions- und Eroberungspolitik des "Dritten Reichs"


20