Bayern 2 - radioWissen

Thema Hitler

6

Die frühen Jahre bis zum Putsch

Von: Volker Eklkofer / Sendung: Julia Devlin

Stand: 18.03.2019 | Archiv

Adolf Hitler hält gestenreich eine Rede (undatierte Aufnahme) | Bild: picture-alliance/dpa
GeschichteMS, RS, Gy

Er ist ein junger Mann unter vielen: intelligent, gute Auffassungsgabe, Typ Eigenbrötler, ansonsten ohne besondere Eigenschaften. Dennoch steigt Adolf Hitler zur Führungsfigur des Nationalsozialismus und zum Herrn Deutschlands auf.

Adolf Hitler, ein 1889 in Braunau/Inn geborener österreichischer Beamtensohn, verlässt mit 16 Jahren ohne Abschluss die Schule. 1908 zieht er nach Wien, um Maler zu werden, doch die Akademie der Bildenden Künste lehnt ihn ab. Fortan vertrödelt er sein Leben, bald ist das Erbe aufgebraucht. Hitler verkauft Bildchen in Kaffeehäusern und Bierstuben, haust in Männerheimen und Asylen.

Auch wenn Hitler ein Dasein als anonymer Taugenichts fristet, erhält er in Wien wichtiges Rüstzeug für seine spätere Politikerkarriere. Er liest viel, vor allem antisemitische und rassistische Schriften. Sein Interesse für Theater, Malerei, Musik und Architektur lässt ihn wichtige Anregungen für seine späteren Auftritte als Redner aufnehmen. Doch noch bleibt Hitler, der 1913 nach München kommt, unpolitisch.

Als Freiwilliger dient Hitler während des Ersten Weltkriegs in der bayerischen Armee, bleibt Mannschaftsdienstgrad, wird aber mit dem Eisernen Kreuz Erster Klasse ausgezeichnet. Nach der Niederlage 1918 glaubt er wie viele seiner Kameraden an den "Dolchstoß" der Heimat in den Rücken der kämpfenden Truppe. Zurück in München taucht er als V-Mann der Reichswehr ins rechte Milieu ein, entdeckt 1919 sein Rednertalent und wird Politiker in der kleinen nationalistischen Deutschen Arbeiterpartei, der späteren NSDAP.

Hitler hat Erfolg und zeigt Machtwillen, die verunsicherten Menschen wollen ihn hören. Er gibt einfache Antworten auf komplexe Fragen. Er radikalisiert sich zusehends und entwickelt im Wechselspiel mit der Zuhörerschaft einen geradezu pathologischen Antisemitismus. Nun hat er sein Thema gefunden, sein Publikum ist ihm treu. Hitler inszeniert sich als Retter Deutschlands und verspricht die nationale Wiedergeburt des Reichs. Jahre später steigt er - unterstützt von den Eliten in der Wirtschaft, in der Reichswehr und im Beamtenapparat - zum Diktator und Idol der Deutschen auf. Am Ende der Entwicklung stehen der Zweite Weltkrieg und der Massenmord an den europäischen Juden.

Verkrachte Existenz

Adolf Hitler als Kind um 1890 | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Hitler Jugendjahre eines Diktators

Adolf Hitler geht einen Weg, der so nicht vorgezeichnet ist: Ein Herumtreiber, gescheiterter Kunstmaler und Nachtasylbewohner - eigentlich eine verkrachte Existenz - wird Kopf einer rechten Massenbewegung. [mehr]

Wiener "Lehrjahre"

Das zeitgenössische Porträt zeigt den jungen Adolf Hitler (1889-1945) als Soldat | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Hitler Prägende Phasen im Leben des jungen Hitler

Die erste Lebenshälfte Hitlers liefert keine Hinweise auf seine spätere Karriere. Er scheitert beim Versuch, Kunstmaler zu werden und verarmt. Zwischen 1909 und 1913 ist er am Tiefpunkt, 1914 zieht er in den Krieg. [mehr]

1919/1920

Die wegen eines Puschversuchs im November 1923 Angeklagten, Adolf Hitler (M), der Hauptangeklagte General a.D. Erich Ludendorff (l) und Oberlandführer Dr. Friedrich Weber im Gespräch (undatierte Aufnahme). | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Hitler Hitler wird zu Hitler

Moralisch, sozial und wirtschaftlich erschüttert liegt Deutschland nach dem verlorenen Krieg danieder. Während die bürgerliche Ordnung der Kaiserzeit vergeht, blüht ein Mann auf: Adolf Hitler. [mehr]

Sonderling mit Redetalent

Der nationalsozialistische Führer Adolf Hitler im Jahr 1923 | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Hitler Persönlichkeit und Wirkung Hitlers

Mit Hitler gerät 1919 ein Sonderling in die Politik, doch sein Redetalent macht ihn groß. Menschen aus allen Schichten richten ihre Sehnsüchte auf den Gefreiten aus Österreich. Der Zuspruch seiner Anhänger treibt ihn an. [mehr]

Hätten Sie's gewusst?

Quiz - Fragezeichen | Bild: colourbox.com zur Übersicht Hitler Testen Sie Ihr Wissen!

Kaum in die Politik eingestiegen, wird Adolf Hitler zur prägenden Gestalt der NSDAP. Seine "Weltanschauung", die er sich nach und nach zusammenbastelt, basiert auf Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus und Antimarxismus. [mehr]

Audio

Darstellung: Adolf Hitler | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Hitler Die frühen Jahre bis zum Putsch

Um seine frühen Jahre rankte Hitler in "Mein Kampf" den Mythos von Armut und Unterdrückung. Was ist von dieser Selbstbeschreibung zu halten? Und wie wurde aus dem ziellosen Kunststudenten ein charismatischer Demagoge? (Lernmaterial unter http://www.radiowissen.de) [mehr]


6